Startseite | Kontakt | Impressum

2016 Mai


image

Bild: © Bruni Kantz


Mit einem Feiertag beginnt der
wunnimanot, ein Wort aus dem
Althochdeutschen, der Weidemonat.
Das Vieh konnte wieder auf die
Weide getrieben werden und wenn
wir nun noch die Eisheiligen hinter
uns haben, können wir aufatmen....

2016 Mai - alle Gedichte im Überblick

Die Hülle

Mein Schutz ist meine
Hülle, mein Federkleid


Darunter verbirgt sich
nackt und blank meine
Seele,…

Ein Sonnentag

Sieh doch wie die

Rosenfülle über

alte Gärten fließt

wie Brombeerranken

dich bedrängen

 

doch du fühlst dich

frei…

Sonnentage / Regentage

Ich liebe die vorfreudigen Morgen
mit ihrem strahlenden Lächeln das
mich mit weit geöffneten Armen

Worte der Nacht

Die Worte der Nacht haben
gelacht als ich am Morgen
vergeblich nach ihnen suchte

 

Sie blieben…

Im Traum

kann ich fliegen


Im Traum bin ich frei


Bis zum Erwachen


Dann

Das Blümchen

Ich sah ihn kaum den
kleinen gelben Blütentraum


Fast hätt ich ihn zertreten
beim flinken…

Nicht vor den Bäumen

Vor den Bäumen fürcht ich
mich nicht

 

nicht vor den hohen Wipfeln
und nicht

 

vor dem…

Kummer

Kennst du den Schmerz

der so lange begleitet

den kein organischer Befund

je belegt?

 


Ein zerbrochenes Herz


Nadelschmales Eiland

Trakls alten Weg werd ich noch
lange nicht gehen wenn mich
auch Mauern wärmen in deren
Fugen…

Traumzauberbaum

Wir suchen nach Liebe

 

doch sie wohnt im

Traumzauberbaum

 

und mann/frau findet
ihn kaum…

 


Bücherwurm

Anfangs hing ich am
Gartenzaun und konnte
die Welt von unten
s c h…

Knick in der Seele

Kann Schwäche denn Stärke sein?


Zeigt sich in menschlicher
Schwäche der Knick einer Seele?



Nachtgesicht

Das Nachtgesicht der Stadt
ist laut -  das tägliche
Geschehen unverdaut


Schwer liegt es in ihrem…

Ein Wunsch

Ich wünsche mir
Träume wie eine
Hängematte die
mit Vorsicht auf-
fangen und

Trügerisch

Die Bank war grün
und hoffnungsvoll
das junge Paar


Die Hoffnung trog
denn mit dem…

Worte, Worte

immer wieder neue Worte


Worte die die Welt bewegen
Worte die das Herz zertreten


Schöne…

Dunkle Gedanken

Begleiten dich Gedanken der
Nacht in den Tag wuchern über
die Sonne und löschen ihr Licht

Frühling

Maienworte dacht ich

mir doch nur in meinen

Träumen im Alltag sah

ich Wiesen grün mit

weiß und gelben…

Ein besonderes Serum

Als die Gedanken beschlossen, sich
mit den Worten zu verbünden


Frust und Freude sich gemeinsam




image image image image