Startseite | Kontakt | Impressum

2013 Mai


image

Bild: © Bruni Kantz


wer mag ihn nicht, den
Blumenmond, der für Wachstum
und Vermehren steht

Der fünfte im Jahr, wonnig und
göttlich, nach Maya, der
römischen Göttin benannt

2013 Mai - alle Gedichte im Überblick

Goldmunds Reise

Zerschlissen, abgebrannt
von der Reise, müde und
grau, ein Wanderer, nach
seiner Lebensreise erschöpft

Der Schlaf

Die Nacht hat es eilig,
sie zerrt an mir,


reißt mich in ihre
wollüstigen Arme und

Regen und Wind

Wenn der Wind sich regt,
stille Gräser und Blätter
bewegt, Äste biegt und
sich um sie…

Eine Redensart

Unter die Räder kommen,
eine Redensart, die
Schlimmes verheißt…


Du wirst überrollt, es
erfaßt dich…

Leben ist Liebe

Ich bin um dich


in Büschen und Bäumen,
in blühenden Zweigen,
im Summen der Bienen,

Aufschäumend

Wenn weiße, gleißende Sonne
am Morgen verzückt in mein
weit geöffnetes Fenster blickt,

 

süßeste Geigentöne ihr Antlitz

Frustbeule

Als dein Herz tanzte
und sang, kam aus dem
heitersten Himmel ein
heftiger Regen,

Maientag

Ein dunkler Tag mit
Regenwolken und Wind
von allen Seiten


Ein Maientag von übler
Sorte,…

Lindenblühen

und wenn die Linden blühen,
wird endlich Sommer sein


Sein Duft wird in den
Zweigen hängen…

Absurd

Absurdes Theater


Weltgeschehen,
nicht zu verstehen
Gier nach Macht,
nimm dich in acht



Traumgarten

Du bist ein Zaubergarten,


in dem die Rosen tanzen
mit Tausendgüldenkraut
nach leisen Blütenklängen,



Nach-Denklich

Es ist oft sehr schwierg, mit
sich selbst umzugehen, wenn man/
frau die Tendenz zur Nachdenklich-
keit,…

Antennen

Feine Antennen,
um zu empfangen
und zu verstehen


Antennen, die
fühlen und zur
rechten…

Verströmen

sich verströmen mit allen
Sinnen und sich finden in
Erdbeersüße und Pfefferminze,
in duftenden Worten mit




image image image image