Startseite | Kontakt | Impressum

2013 Juni


image

Bild: © Bruni Kantz


Der sechste Monat des Jahres,
nach Juno, der stolzen
Gemahlin Jupiters benannt

Der Monat der Sonnenwende
und unsere blauäugige
Hoffnung auf Sonnenwärme
und Sommerfreuden

2013 Juni - alle Gedichte im Überblick

Vogelfrei

Die Erde dreht sich
nicht mehr rund,
ihr Gesicht
schaut ungesund


Diebe,…

Ein guter Tag

Ein Tag, so leicht
als sei er Schaum
hängt heute noch
in jedem Raum


Freude…

Der Clown

Seidige Stoffe
Reste von einst
Spitzen und Bänder
Federn und Tand
Knöpfe mit Glanz
und…

Die Brücke

Als mich die Angst
mit ihrer Gier besetzte,
der Graben mir zu breit
erschien, die…

Poesie

Poesie,
sinnenfroh,
lichterloh


Freudig,
schmerzlich,
atemlos


laufend
rennend
sich…

Ich liebte

Ich liebte alle Bäume, die zu
meinem Elternhaus gehörten.


Es waren gar nicht so viele,

EINHEITSBREI

Einheitslehrer

Einheitsbrei

 


Alles eins

war niemals recht

sonders stets

für viele schlecht

 


Einerlei

Scheint…

Der Wind

Du bist der Wind
ich bin das Kind
das sich versteckt
doch trotzig
immer weiter neckt


montags Waschtag

Montag war Waschtag, jede Woche!
Ich hasste diesen Tag. Mutter
und Oma waren von frühmorgens

Früher Sommer

Rote Kirschen
ess ich gern,
so beginnt ein
Kinderreim…
und ich glaube,
es gibt kaum…

Wellengeriesel

Leise Schritte
im weichen Sand


Urlaubsland


Wellengeriesel
umspielt deine Zehen,
kitzelt die Wade,…

Rosa Blicke

Rosa Blicke
Apfelstücke,
Milch mit Schaum
Sinnentraum


Vanilleeis und
Himbeerreis,
liebste Grüße

Süße Klänge

Klänge überschwemmen,

tragen mich in ferne Welten
und ich sinke,
fliege auf und werde Licht,
höre,…

RSS-Service

in eigener Sache:


R S S - S E R V I C E


Schneller geht’s…

Zwei Wellen

Du bist nicht da,
doch seh ich dich,
wenn ich die
Augen schließe


ich…

Überflutet

Es war der Tag, an dem
die Wasser stiegen, sich
aus ihrem Bett erhoben,


trutzig, kraftvoll,

Meine Mutter

Heute vor neunzig Jahren
kam meine Mutter zur Welt.


Sie war das älteste
von fünf Kindern.…

Sonnensehnen

Ich sah ihm nach
wie er verschwand
in einer moosiggrünen
und matscheweichen
Nebelwand






image image image image