Startseite | Kontakt | Impressum

2013 Februar


image

Bild: bruni kantz


Der zweite Monat ist schon da,
der meist sehr kalte Februar

Er bringt das Sehnen nach mehr
Wärme, nach Licht und Sonne,
grüner Farbe in den Träumen und
frischen Trieben an den Bäumen

2013 Februar - alle Gedichte im Überblick

Das Ich

ich bin ich
und mein Ich
denkt an dich
während du
denkst
ich wäre

Müde

ein großes Müd dümpelt
durch meine Gedanken,
saß eben im Gras, völlig
entzückt vom Grünen

Armer Poet

Er schrieb und schrieb,
als sei er lange schon
im Fieber


Blatt für Blatt riss er

Geschmolzenes Gold

Wenn Licht wie
feingeschmolzenes Gold
über die Brückenbrüstung
rollt


mitten hinein in den ewig

Liebesleiden

mit Eifer sucht
die Liebe Leiden


trifft sie, frißt
sie, kaut sie durch
mit Stumpf…

Zornteufel

ein zorniger Teufel
tobt durch die Räume,
zerteppert die guten
Blümchentassen, konnt
von keiner der…

Erleichterung

Erleichterung
brennt in mein Herz,
nimmt unnötigen
Schmerz

 

rennt in die Nacht,
umarmt mit…

Wellentraum

wenn das Meer
den Horizont umarmt


die Sonne
spiegelglatte
Wellen küsst


mondenes…

Steinerner Faun

Ein steinerner, bocksfüßiger
Faun wandert durch Zeit und
Raum auf der Suche nach
seinem bisherigen Leben,

Wintersonne

noch türmt sich
der Schnee und
eisiger Wind fegt
über die Höhe,


kahl sind die…

Tulpenblass

wie blass sie ist


als fehlte ihr ein
Morgenrot,
ein Tag, der mit
der…

Wintermorgen

Mein Blick
aus dem Fenster
verzaubert mich


Ich entdecke
einen
Zuckerwald,
der…

Empfindsames Herz

Polstere

dein Herz

 

richte ihm

eine wärmende

Stube ein

 

Schütze es

vor Kälte und

großem…

Sammelsucht

Ich schränke mich ein,


meine Sammelleidenschaft
bringts nicht allein,
ich versuche, freie Flächen
zu schaffen,…

Stille über dem See

Klingelnde Töne in
hellem Gesplätscher,


Vogelgezwitscher und
Wind in den Zweigen


Sich kräuselnde…

Frühlingshoffen

Dunkel war´s lange


duster, verhangen,
der Himmel stets dicht


auch heute fehlt es
dem…

Übermutter

Übermutter, Überfrau,
Göttin, Geliebte
und Alltagsfrau


Woher sind die Worte?
Wo hab ich sie her?

Sprache

mit Wortgewalt der
Sprache zuleibe rücken,
sie wortreich weitsichtig
unter die Lupe nehmen,
ihr sprachwissenschaftlich




image image image image