Startseite | Kontakt | Impressum

2013 August


image

Bild: © Bruni Kantz


Der Bauer hat jetzt alle Hände voll
zu tun, weiß nicht, wo er zuerst
hingreifen soll, alles steht in voller
Reife, das ganze Land stöhnt unter
der Hitze und die Sonne scheint,
als wolle sie mit ihrem Strahlen
Vorrat für die winterlichen Monate
anlegen

2013 August - alle Gedichte im Überblick

Leichter Moment

Leicht ist der Moment
mit dem der Tag beginnt,
der besondere Tag, der
immer noch schläft

Unerhört

U n e r h ö r t
ist eines der vielen
vieldeutigen Worte,


eines von…

Sehnen

Wie beharrlich kann
doch Sehnen sein


Hochbeinig stelzt es um
dich herum, umkreist dich
geziert…

Steine

Sie lächeln mir zu
meine Steine am
Gartenrand…


Rundliche Formen,
keinerlei störende

Dahinter

Mein Eindruck
war gut
doch deiner
war schlecht


dein Denken
fand ich
eng…

Vernichtung

Wenn sich die Welt
vor der eigenen
Vernichtung verneigt


trutzige Türme stöhnen
und die Lüfte…

Geistesblitze

Tränen tropfen
auf virtuelles Papier


Frust quillt über
sich wölbende Ränder
als sei…

Der neue Tag

Der neue Tag lag geheimnisvoll
verpackt auf meiner Bettdecke.
Ich blinzelte ihn verschlafen an.
Er sah…

Ein Urläubchen

Nur vier Tage

S c h r e i b p a u s e

in Wortbehagen.


Zauberwald

Zauberwald
in dem die
Bäume licht


Steine lächeln
einer spricht
in jedem Moosbett

Töchter

Sorcha, Freya und Nike,
die Töchter, die sie nie hatte,
mit langen Locken und
buntgestreiften Ringelsocken,

sich entziehen

Sich von allem zu entfernen
und abzutrennen, bedeutete nur,
sich zu entziehen, zu fliehen
aus einem…

Freude und Angst

Angst

schwebt vorüber,
ein kleiner Fetzen
Er möchte sich
setzen


Da haucht der Wind

Freude…

Hineingewachsen

In sich selbst hineinwachsen,

sich anfangs klein fühlen,
winzig und hilflos, ein Baby
im neuen Menschenleben, aus…




image image image image