Startseite | Kontakt | Impressum

2012 August


image

Bild: © Bruni Kantz


Ein starker Monat,
heiß und still.

Wir suchen Kühle
nach der Schwüle,
tauchen ab in
heißen Stunden,
atmen auf und sind
verschwunden.

2012 August - alle Gedichte im Überblick

Vergänglich

Sie ist dir bewußt, die
Vergänglichkeit der Dinge


Augenblicke, die
vergehen, Stunden, die
du festhalten…

Blattgold

im grünenden Dickicht
der Sommerblätter,
mitten im sonnigen
Schatten


ein Schimmer von
 …

Muse verreist

wenn Musen verreisen,
Gedanken vereisen
Ideen in verschlossenen
Kisten sitzen
Spritzige Einfälle
dir nicht…

Träumer

du wanderst durch
Wolken, greifst nach
den Sternen, pflückst
Sternenblüten, nie
welkende, an langen

Bilderschön

Amaryllis Bilderschön
kannst du in der Presse seh´n
Sie ist jung und sehr charmant,
ihre Kunst ist…

Geduld

Ich glaube an dich,
mein Leben,

weiß um Gestern,
um Heute, doch nicht
vom Morgen

Geduld…

Kind ist weg

Er ist niedlich, klein
und fix, du drehst dich
um, das Kind ist weg

Ein einziger Blick…

Wald der Herzen

Kennst du den Wald
der sprechenden Herzen,
in dem es wispert und
flüstert, knistert und

Goldener Glanz

Tief im Tal ein träger
Fluß. Er hats nicht eilig
kennt die Menschen,

betrachtet sie aus seinem

Dunkeltasten

Im Dunkel schreiben,
Tasten fühlen, Alltag aus
den Gliedern spülen.

Du fühlst im Dunkeln
Dunkeltasten, ahnst…

Kunterbunt

Kunterbunt ist
w u n d e r v o l l

Farbenpracht in der
Nacht von Mutter

Wenige Tage

Lyrik, aus dem
Augenblick geboren,
im Alltragstrott
umständehalber
verloren.


OH, Trauerland
mit Trauerrand.





image image image image