Startseite | Kontakt | Impressum

2011 Dezember


image

Bild: © Bruni Kantz


Dezember kommt mit
tausend Kerzen, mit Lichtern
und mit vielen Schmerzen.

Ein kalter Monat, eisig, klar,
in dem die Frau ein Kind
gebar.

Ein Stern stieg auf, sein
Licht war weit und
leuchtend in der Ewigkeit.

2011 Dezember - alle Gedichte im Überblick

Ein neues Jahr

Ich wünsche Euch allen
einen guten und gelungenen
Start ins Neue Jahr!

Alle unsere Wünsche werden
sicher…

Manchmal

ja, manchmal
reicht ein Blick
und alles ist gut

manchmal reicht
ein einziges Wort
und die…

Traumflügel1

Die Nacht war hell
und ziemlich klar

zartes Flattern
konnt ich spüren

als ich den neuen

Hoffnungen

Weihnachten
das Fest der Liebe
und der Geschenke
untereinander
geht vorüber

geöffnete Arme,
die aufnehmen,

Weihnachten

Ein friedvolles Weihnachtsfest
wünsche ich Euch allen hier.

Ein Gedicht, welches ich
vor vielen Jahren vor einer

Nur Regen

zweimal müssen wir
noch schlafen

der Heiligabend
steht bereit

*****************

Wär nur das Wetter
etwas besser

es…

Weihnachtsmärchen

Im Herzen des Waldes, in
seinen unergründlichen Tiefen
und gut verborgen vor neugierigen
Blicken, unter dichten…

Fliegender Gedanke

Du bist mein Licht
in dunkler Nacht

ein kleiner Funke
in der Ferne,

ein fliegender
Gedanke,…

Heimfahrt

Hämisch grinst nass
nachtschwarzer Asphalt,
hat deine Gedanken
in seiner Gewalt

müde und schlaff
ziehen…

Wozu schreiben

Sich am eigenen
Schreiben ergötzen
ist fatal,

weil man darüber
den wahren Grund
des Schreibens

Lyrik im Traum

Ein Gedanke

federleicht in der Nacht
eine fast vergessene Spur

Was wollte er nur

Lyrik im Traum?
Ich…

Birkensprößling

ein Birkensprößling,

wild gewachsen,
unerwünscht
doch kaum beachtet
weil verwachsen
scheel betrachtet

platt gewalzt
und…

In der Nacht

wenn die Nacht erwacht
sich räkelt und streckt,
sehnsuchtsvoll dir
die Arme entgegensteckt,

Himmelsdunkel voller
Gefunkel…

Traumboot

Die Herzen der Menschen
sind träge, so singt es
ein Lied.

Doch sind sie nicht träge,

Windhauch

Mit dem kleinsten
Windhauch
möchte ich tanzen,

mit ihm schwierigste
Pirouetten drehen,
seine Wirbel…

Wunder

ein singender Baum
mit zwitschernden Blättern,
der mit dem Winter tanzt

ein Himbeerzweig mit
saftigen Beeren,…

Luzifer

vom Wind abgeworfen,
aus den Wolken
geschleudert,
seiner Kräfte
beraubt,

ein schwarzer Engel,
voll…

Verlorene Spuren

Hatte mich
verloren
in deinen Spuren

die etwas
verwaschen waren
nach all den
Jahren

suchte…

Seidene Worte

Worte

wie seidene Tücher,
die im Winde flattern,
sich duftig bauschen
und vorüberziehenden
Wolken lauschen

Worte,…




image image image image