Startseite | Kontakt | Impressum

2010 März


image

Bild: © Karl Miziolek


Märzenbecher, Sorgenbrecher
Winterängste fallen ab.

Der Schnee ist weg,
die Erde weich.

Die Kälte wich dem
Himmelreich.

2010 März - alle Gedichte im Überblick

Altern

Altern

Knochen, die knacken
und zusammensacken.
Krumm der ehemals
gerade Rücken.

Es zwicken und pieken
die…

Eine Romanfigur

Ich stamme
aus deiner Feder.
In deinen Gedanken
bin ich entstanden.

Seitenlang füge ich mich
deinen…

Frühlingssuppe

Die Erde dampft, es hat geregnet,
leicht und sanft, ein Frühlingssegen.

Es köchelt nun die Frühlingssuppe,
aus Gänseblümchen…

Vergängliches Rosa

Rosa,
weit entfernt von Rot.

Zartes Rosa, wurdest
aus dem Hell geboren.

Pastellig, pudrig,
wunderfein

Frühlingsanfang

Es ist Frühling geworden!

Ich hab es vernommen,
ich bin in das Strahlen
der Sonne gekommen.

Dicke Westen,

Ein Liebespaar

Am Nebentisch
ein Liebespaar,
das nur Augen
füreinander hat.

Sein Nacken
hat viele Jahre

Graue Rosen

Graue Rosen,
Schemen im Nebelland.

Farben, vom Nebel
ins Nichts verbannt.

Bunte Reste
ausgespuckt
und…

Spielzeugmaus

An Millis Kralle
hängt ne Maus,
mit dieser will sie
sofort raus.

Die Maus trägt Grün

Der Bauch

Warm und weich,
ein eigenes Reich.

Streichelnde Finger,
die Kreise wagen,
an manchen Tagen.

Samt und Seide,

Erste Liebe

Mama, Mama,
ich hab sie gesehen,
ich sah sie mitten im
Garten stehen.

Wie eine Blüte

Das Böse

kommt nicht aus der Hölle,
liegt nicht in der Luft,
das Böse hat einen
ganz eigenen Duft.


Einer verletzt dich immer

Früher, da war es noch schlimmer.

Du machtest dich klein,
warst in der Masse allein,

schrecktest zurück und sprachst:

Kein Besitz

Ich bin nicht dein Besitz,
ich gehöre dir nicht.

Ich bin ein Mensch,
einmalig, selbst dann,


In Dunst gehüllt

Halb zerfallen
ein Gartenzaun,
niedergetrampeltes
Drahtgeflecht.

Dahinter ein Baum,
blätterlos,
dürre Äste,
gnadenlos.

Masten…




image image image image