Startseite | Kontakt | Impressum

2010 Dezember


image

Bild: © Karin Herrenkind


Ein Monat, den nicht jeder mag.

Momente, die zur Ruhe zwingen
und andere, die nur Hektik bringen.

Meide Eile, Trubel, enge Gassen.
Von Ruhe sollst du dich leiten lassen.

2010 Dezember - alle Gedichte im Überblick

Der letzte Tag

Als seine Zeit
vergangen war,
Tage und Nächte
grau verhangen,

da beschloss es,
sich endlich…

Kindergedicht

Welches Gesicht
hat ein Kindergedicht?

Nase und Augen,
Mund hat es auch.
Was ist mit den Ohren,

Der Engel

Wunderlich nackt
schien die Nacht,
als der Engel flog
und groß war die Pracht,

Ruhe und Frieden

Träume vom Frieden
in der Stille der Nacht

keine Kämpfe,
kein Schlagen,
keine Hektik,
kein…

Vollmond

Voll ist der Mond,
hinter grauem
Schleier gut versteckt,

der menschliche
Sehnsüchte und
Wünsche weckt.


Flügel leicht

Aus dem Schnee
hör ich Stimmen,
es klingt mir
wie Singen.

Glockenhelle Stille
schwebt…

Es fror

Ich mag
den Dezember,
sein Eis und
den Schnee.

Milde und matt
sein Licht,

Leben erwacht

Als mich
des Tages Licht
mal wieder weckte,

sich der Schatten
der Nacht
endlich…

Matscheglatt

Matschig und
platschig.

Weit ist der Weg
durch Reste von Eis
und sehr wenig
Schnee.


Schnee

Es hat geschneit,
war wieder soweit.

Erst kam eine einzige
winzige Flocke an,
verdunstete ohne

Auch Männer altern

Spurlos sind sie
nicht verflogen,
die Jahre,
die vorüberzogen.

Manche hatten es
sehr eilig,…

Traumtänzer

Auf hohem Seil
bist du allein.

Tief unter dir
offene Münder.

Atemlos,
stöhnend die Menge,

Ein Teil von mir

In jedem Gedicht
steckt ein Körnchen
von mir.

Mal ist es winzig,
kaum zu erkennen,
doch…

Adventskalender

Im ersten Türchen
ein Gedicht,

im zweiten
siehst du ein Gesicht.

Die dritte Tür
ist gut…




image image image image