Startseite | Kontakt | Impressum

2009 November


image

Bild: © Bruni Kantz


Er holt die Nebel aus den Ritzen
läßt frische Farben einfach sitzen.

Gedämpft und matt ist nun das Licht.
Es fröstelt mich, November spricht.

2009 November - alle Gedichte im Überblick

Vergangen

Trutzige Burg
in fahlem Licht.
Schroffe Felsen,
kahle Hänge,

Schattengesänge
aus vergessener Gruft.
Grabeskälte in

Gewöhnt

Gewöhnt,
Stärke zu zeigen,
versiegen die Tränen,

der Alltag gewinnt,
obwohl dir das Blut
in…

Es ist noch klein

Glück

So viel wurde geschrieben
über das Glück.

Ich erkenne
ein ganz kleines Glück.

Es steht vor…

Mondlos

Mondlos scheint die Nacht.
Wo ist er, der sonst
über uns wacht?

Undurchdringliche Schwärze
um mich…

Freude im Nebel

Freude im Nebel
torkelt herum.
Fühlt sich verschaukelt,
guckt ziemlich dumm.

Sie findet kein Leben,
nirgendwo…

Freude

Liebenswert und wunderschön,
sieht man sie des Weges gehen.

Liebreiz spricht aus ihrer Stimme,
dir wird warm an…

Mit der Zeit gehen

Im Zuge der Zeit
kam uns Zeit abhanden.
Sie schien verloren
und wir begannen,
nach…

Koseworte

Zuckerschnute, Zuckerbär,
Hasenschätzchen,
Hosenmätzchen, Wohlfühlmaus!

Kurios die Worte.
Kosenamen seh’n so aus.

Wonneproppen, Schmusekätzchen,
Löwentätzchen, Hasenöhrchen,


Es regnet

Tropfen,
die an mein Fenster klopfen,
kann ich verstehen.

Sie klopfen an, wollen herein,
möchten wie…

Albtraum

Sie brachten mich um,
doch ich liege hier rum,
fühle mich dumm.

Ich kann nicht gehen,
nicht…

Göttlicher Mann

Baumstark und bildschön,
ein toller Mann

Bräunlich und glatt seine Haut,
nie wurden schönere Männer
geschaut

Stolz…

Bodenlos

Bodenlos schwarz
die Nacht,
trotz der Sonne,
die täglich lacht.

Uferlos fallen
und doch getragen

Halloween

Es wabert und regt sich
hoch oben am Himmel,
dort wird es lebendig,
bewegt und belebt sich.





image image image image