Startseite | Kontakt | Impressum

2009 Januar


image

Bild: Mond von Friedrich-Frühling (211012 pixelio.de)


In Kälte erstarrt,
der Boden hart und gefroren.

Kalt und fahl scheint die Sonne.
Wir bibbern und warten
auf wärmende Wonne.

2009 Januar - alle Gedichte im Überblick

Verwilderter Garten

Verwilderter Garten,
gut versteckt,
von rankenden Zweigen
völlig bedeckt.

Kaum zu finden,
das Suchen fällt schwer,

Donnern und Sturm

Donnern und Sturm

Wind bläst geschwind,
zerreißt Wolken in Fetzen,
die eilend hetzen
bevor sie sich setzen.


Kalte Füße

Kalte Füße, kalte Knie,
Frösteln, Frieren,
Eis und Schnee.

Dicke Hosen,
Schals aus Wolle,
Bommelmützen,

Fremde in deiner Mitte

Fremde in deiner Mitte

Nimm die Fremden in deine Mitte.
Verstehst du die vorgetragene Bitte?

Sie reden so leise,

Frieden durch Gewalt

Frieden durch Gewalt

Wie kann es durch Gewalt Frieden geben?

Wie können ätzende, klaffende Wunden heilen?

Wie können durch vergossenes…

Sternenhimmel

Sternenhimmel


Wenn sich zum Mondlicht
die Sterne gesellen,
mit ihrer Fülle
den Himmel überschwemmen,

dann…

Im rechten Moment

Im rechten Moment
fällt mir nur Linkisches ein.

Der Moment beginnt,
ich glaube es nicht.

Ich stocke, suche…

Morgentraum

Morgentraum

Du erwachst,
öffnest deine Augen
und siehst einen Traum.

Über dir die Sonne,
noch fahl und…

Neue Worte

Worte, Worte, nichts als Worte.

Alte Worte, neue Worte.

Worte der gewohnten Sorte.
Wortgeplätscher, Wortgeplänkel.
Sprüche über jeden…

Es schneit

Es schneit

Heftiger, deftiger, weißer Schnee.

Es schneit in leichten, duftigen Flocken,
die schnell auf Wegen und kleinen,

Amsel im Schnee

Sieh doch,
die Amsel im Schnee,
wie sie flattert und hüpft…

Sie pickt herum,
umrundet Busch und…




image image image image