Startseite | Kontakt | Impressum

2008 März

Osterzeit
image

Bild:

Der März
Frühlingsbeginn!
Leben macht Sinn.
Borke und Scholle zeigen Risse
und zarte grüne Spitzen
drängen ans wärmende Licht.

2008 März - alle Gedichte im Überblick

Erster März

Donner und Brausen,
Gewitter und Wind,
Sonne und Regen,
Hagel und Schnee.

Ich rate dir gut,

Mondsüchtig

Wunderbar klare Nacht,
du scheinst speziell
für Sternensucher
und Mondbucher gemacht.

Auf geht’s
über die Treppe…

Kleines Küken

Kleines Küken,
dick und rund,
wiegst grade mal
ein Zentel Pfund.

Dottergelb und
flaumig weich,

Alter Baum

Markiger, alter Baum,
es ist Frühling
und du siehst ihn kaum.

Bäume und Büsche
in Blütenpracht!

Mein grünes Kleid

Mein grünes Kleid
ist noch neu,
drum trag ich’s mit Scheu.

Darüber
mein violett-blauer Hut
steht…

Traumvogel im Traumland

Farbig schillert sein Federkleid.
Zartrosa und grünlich
sind seine Schwingen,
die ihn ohne Mühe
zum Himmel…

Erzählte Gedanken

Erzählte Gedanken,
ab und zu ein Gedicht.

Träume
und dazwischen das Licht.

Trauer und Wut,
Freude und…

Weite Ferne

Aus weiter Ferne
noch nicht zurück.

Ich geh dir entgegen
ein kleines Stück.

Ich sehe die Ferne

Blaue Feen

Blaue Feen
und Gesichter im Moos.

Steingesichter und
Steingeschwister
in erdigem Schoß.

Spiegelnde Tautropfen,
matt glänzendes,

Kummer

Roter Mond
mit Silberhaar.

Sinnlos flatternde
Fäden im Wind

Wälder aus Felsen.
Überaus weglos
mit blicklosem…

Sechs Finger an jeder Hand

Sechs Finger an jeder Hand
und im Kopf einen Haufen Verstand.

Die Arme sind lang,
sehr kräftig die…

Mein Gehirn schläft

Mein Gehirn schläft,
doch mein Körper ist wach.

Er bewegt mich.
Arme überlegen
und wissen nicht recht.





image image image image