Startseite | Kontakt | Impressum

2007 April

Boten des Frühlings
image

Bild:

Der April
Von Früh bis Spät hat dieser Monat neue Ideen.
Mal Regen, mal Schnee, dann Sturm
und kurz darauf strahlender Sonnenschein.

2007 April - alle Gedichte im Überblick

Die Leiche

Unter der Eiche
liegt eine Leiche.

Sie liegt wohl schon lange,
vom Geruch wird mir bange.

Ich sehe…

Traumcafé

Ich liebe dich sehr
in meinen Gedanken,
auch wenn diese stündlich
in andere Richtung wanken.

Ich denke…

Die Welle

Kraftvoll schäumend,
mit einem Berg voll von Gischt,
die Welle an der Hafenmauer
endgültig zerbricht.

Sie versucht…

Menschengefieder

Zerzaust, ramponiert und
mottenzerfressen
ist oft dein Gefieder,
Mensch im Alltagsgetriebe.

Wann hast du zuletzt deine

Glauben

Glauben wollen sie alle,
aber an was?

Gläubige sind wir.

Gutläubige , Gottgläubige,
Leichtgläubige,
Strenggläubige, Enggläubige

Der Traummann

Sehe ich dich,
bester Mann, nur an

wird mir weich in den Knien,
wie Butter schmilzt mein Gehirn.


Mein Teppich

Kaum noch Muster, kostbar, alt,
verblasst, zerschlissen, doch geliebt,
kaum noch Fransen, angenagt.

Behutsam und mit Vorsicht saugen,

Tausend Tränen tief

Tausend Tränen
tief sitzt dein Kummer,
wird dir bewusst
nur im tiefsten Schlummer.

Verborgener Schmerz
greift…

Töne und Klänge

Es schwingt der Wald,
und es tönt der Wind
in leisen Lüften starke Düfte
und wohlige Klänge.


Schatz entdeckt

Uralter, wertvoller Schatz entdeckt -

Die Schlagzeile der Woche!
Zeitungsente oder Wahrheit?

Lange vergrabener, in grauer Vorzeit
versenkter,…

Jenseits der Stille

Jenseits der Stille
hör ich Gebrülle.

Wer stört meine Gedanken,
wer bricht bei mir ein?

Das Leben daneben

Sonne

Sonne,
du scheinst zu hell,
deine Strahlen sind
für meine Menschenaugen
zu schnell.

Gleißendes Licht




image image image image