Startseite | Kontakt | Impressum

2006 November

Sanfte Melancholie
image

Bild:

November 2006
Die Blätter sind gefallen, alles ist kahl.
Nun kommen Schatten, Nebel und Grau.
Heiße Getränke und Kerzenlicht arbeiten Schicht.

2006 November - alle Gedichte im Überblick

Das Monster

Skurriles Geschöpf, das ich bin,
monstermäßig gut drauf.
Fazer im Anschlag,
die Augen weit offen,
nun…

Das Kartenhaus

Pappe und Papier
brauchen wir dafür,
und bauen auf Sand,
in dem schon vieles verschwand.

Wir versuchen…

Lose Reden

Lose Reden,
coole Sprüche,
Mutter nervt und Vater motzt,
die Jugend stets dem Alter trotzt.

Mit 18…

Nebelfetzen

Nebelschwaden und
grauwabernde neblige Schleier,

dahinter der endgültig
vergehende Sommer verschwand.

Im Nebelmond
das sonnenarm gefärbte Dunkel

Ein uraltes Haus

Ein uraltes Haus

Ein uraltes Haus,
mit dickem Bauch,
schmiegt sich in die
vom Wind sauber gefegte…

Der Zuckerladen

Kindheitstraum und Veilchenbonbons,
weicher Schaum in Negerküssen.

Lakritzeschleifen und auch –pfeifen,
Nougatbomben , Wundertüten,
Karamellen, Blombenzieher.

Schokoladen,…

Riss in der Wirklichkeit

Ein Riss in der Wirklichkeit,
fast wie aus Papier.

Sieh mit den Augen,
den Sinnen, dem Bauch,

Zitronenscheibe

Zitronenscheibe,
eben warst du noch in meiner Hand
und nun sehe ich dich hoch oben
am Nachthimmel…

Traumfabrikation

Am Rande der Stadt,
in einem sehr kleinen Haus,
da geht es geheimnisvoll zu.

Da wird gerührt, geschüttelt,

Alles Fassade

Alles Fassade
und Oberfläche nur?

Ich blicke dich an und stelle mich vor

Ich bin die Frau, die gut…

Zerbrochen

Zerbrochen
vor vielen Jahren.

Fall aus der Höhe,
der schwindelnden, freien
in die Schluchten der Tiefe




image image image image