Startseite | Kontakt | Impressum

Leben halt

Ich sammelte sie ein
meine Eindrücke von mir
selbst aus vergangenen
Jahren und meine Fund -
stücke -  die hob ich auf


Erstaunt war ich und empfand
mich plötzlich so   reich

 


Ich lächelte und sah
meinem Tun über
die Jahre hin zu

 

Zustimmend ablehnend
nickend und voller
Wehmut über manches
was verging während ich
selbst in zerschlissenen
Seilen hing

 

Heute beschäftigt mich
das Verstehen und
das Wissen alles könnte
immer wieder geschehen

 

Leben   halt ...

 


Samstag, der 23. Mai 2020

Es regnet sanft
der Himmel schaut trüb


image
© Text und Foto Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 7.6.20

Liebe PRISKA,
es war nicht alles leicht, wahrhaftig nicht, und beim Durchblättern der Bilder aus der Vergangenheit kommt vieles wieder hoch. GottseiDank löste sich fast alles und heute bin ich dankbar für das, was ist.
Liebste Grüße von Bruni an Dich

von Priska Pittet am 3.6.20 - http://www.alltagschrott.ch

Liebe Bruni, das Durchstöbern vergangener Worte/Bilder ruft in der Tat nochmals die Emotionen hervor, die man damals gefühlt hat. Zumindest erinnert man sich an die Emotionen, die damals gefühlt wurden. Du scheinst eine schwierige Zeit aufgerufen zu haben… und wie du schreibst… das Leben hat seine eigene Wendungen… schön, dass du trotz allem hoffnungsvoll dem Leben entgegen siehst.
Herzliche Grüße, Priska

von bruni am 27.5.20

Liebe ANNA-LENA,
das reale Leben nimmt sich so viel von unserer Zeit. Ich weiß es so gut. Ich frage mich oft, wie andere es schaffen, täglich durch alle interessanten Blogs, die sie kennen und mögen, zu kommen. Mir gelingt es immer nur verspätet und manch halt gsr nicht.Ich verdtehe Dich also sehr gut
und grüße Dich von Herzen
Bruni am frühen Abend

von bruni am 27.5.20

Wünschen können wir es uns ja, lieber HELMUT,
aber wir werden nie gefragt, wie wir es wollen…
Ich grüße Dich zum sonnigen Abend

von bruni am 27.5.20

Tja, liebe DIANA,
Leben eben Es kommt wie es kommt und geht, wenn des ihm passt…
Ganz herzliche Abendgrüße von Bruni

Alles findet sich in deinen Zeilen, Leben in allen Schattierungen und Vergänglichkeiten, aber auch im Aufbruch, Sein und wieder Vergehen.

Sei herzlich gegrüßt,
Anna-Lena

Mein Zug zum Blogbereisen steht gerade irgendwie still, das reale Leben fordert seine Zeit!

von Helmut am 26.5.20 - https://www.maier-lyrik.de/blog

Ja, Leben eben! Als Gesamtheit, irgendwie. Und das dann mit einem schönen Ende, das wäre toll!

Liebe Grüße
Helmut

von Barbara am 25.5.20

Das mag sein. Ich hatte noch nie das Gefühl, dass Monate in meinem Leben verschwunden sind, ohne dass ich gelebt habe. Ich weiß, das ist nur im Kopf, aber da ist es leider.
Herzliche Grüße, Barbara

von diana am 25.5.20

ja, so isses. leben eben!
ganz herzlich smile diana

von bruni am 25.5.20

oh, Du bist in einer etwas wehmütigen Stimmung, liebe BARBARA?
Denkst Du auch manchmal über all das nach, was schon war und wie die Jahre vergangen sind?
Ich grüße Dich zum hellen sonnigen Abend

von Barbara am 25.5.20

Ich kann Finbar nur zustimmen. Es ist wunderbar, trifft meine jetzige Stimmung genau.
Herzliche Grüße an Dich, Barbara

von bruni am 24.5.20

Wie schön, Dein Kommi, lieber FINBAR
Du darfst gerne in meinen Worten baden. So wie ich sie kenne, werden sie Dich mit Freuden aufnehmen.
Schmunzelgrüße von mir an Dich

von Finbar am 24.5.20

Klingt fein mono no aware mäßig…
Da könnte ich mich drin baden,
gedanklich 😊
Herzliche Abendgrüße vom Finbar

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!


image image image image