Startseite | Kontakt | Impressum

Träume vom Fliegen

All ihre Träume vom
Fliegen endeten
kläglich im Graben

 

Und mit Dornen
geschmückt stellte
sie sich dem Leben

 

Die Dornen
schüttelte sie ab

 

Doch
das schmerzliche
Bedauern blieb

 

 


Sonntag, der 29. März 2020

 

 


image
© Text und Foto Bruni Kantz

Kommentare

von supreme sweatshirt am 20.10.20 - http://www.supremeshirt.us.com

Needed to create you the bit of observation so as to thank you very much once again for those superb information you’ve provided here. It is really surprisingly open-handed with people like you to give openly what exactly a lot of folks would have offered for an e book to get some profit for themselves, primarily considering the fact that you might have done it if you considered necessary. Those advice as well worked like the great way to know that someone else have a similar fervor the same as mine to understand great deal more with reference to this matter. I believe there are thousands of more enjoyable moments in the future for individuals who read your website.

von bruni am 1.4.20

Das glaube ich Dir sofort, lieber FINBAR.
Leider bin ich, währemd ich träumte, noch nie geflogen und das finde ich sehr schade.
Liebe Gutenachtgrüße von Bruni an Dich

von Finbar am 1.4.20

Also ICH finde, dass mal während des Träumens manchmal schon fliegen kann 🌟
Herzliche Grüße vom Finbar

von bruni am 31.3.20

Brombeerranken, liebe DIANA,
damit sind so oft die Gräben bedeckt und dann versteckte sie sich nicht, trotz des tiefen Falls mit bleibenden Verletzungen, und nahm die *Dornen* als *Schmuck* mit zurück ins Leben…
Liebste Grüße an Dich und bleib bitte gesund!

von diana am 31.3.20

ja, hast recht, liebe bruni! mich irritierten die dornen, woher kamen sie, aber vielleicht lagen sie im graben… wink aber: auch wenn das bedauern bleibt, denke ich auch, es kann neue anläufe geben, neue höhenflüge… so oder so: feine nachdenkliche zeilen! glg, diana

von bruni am 31.3.20

Wie wir äußerlich wirken und innerlich tatsächlich sind, kann sehr unterschiedlich sein, lieber GERHARD
Oftmals halten wir die Träume im Innern fest und keiner um uns ahnt sie auch nur.
Einen lieben Gruß von Bruni

von Gerhard am 30.3.20

Mein Bruder, der 2005 starb, wollte laut Aussage seiner Exfreundin auch immer fliegen, doch war sein Leben eher bleiern schwer gewesen.

Lieben Gruß
Gerhard

von bruni am 30.3.20

und doch kann manches nicht zurückkommen. Das Bedauern bleibt, liebe BARBARA,
Das, was uns vor Freude fliegen ließ, das ist endgültig zu Ende… Gründe dafür gibt es ohne Ende.
Das Foto entstand in Bregenz, eine Aktion bei einem Kindergartenfest grin
Ganz herzlich, Bruni am frühen Abend

von bruni am 30.3.20

Manches klingt wie ein Rätsel und ist doch so leicht zu entschlüsseln, liebe DIANA
Lächelnde liebe Abendgrüße von Bruni an Dich

von Barbara am 30.3.20

Also ich finde, dass es den Versuch wert war. Und wenn das Bedauern blieb, wird es sicher einen neuen Anlauf geben.
Beim Foto dachte ich, es sei ein abgestürzter Drachen. 🪁
Liebe Grüße, Barbara

von diana am 30.3.20

... klingt wie ein feines rätsel, liebe bruni smile liebe Grüße von mir!

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!


image image image image