Startseite | Kontakt | Impressum

Ich gebe es zu

Sie sind anmutig die ersten
frischgebackenen Frühlingstage


Aber warum müssen dustere
Regentage folgen bei denen
Tränen über   nicht   geputzte
Scheiben rinnen


Ungeheuer mich in den Nächten
verfolgen aus der Ferne schon
mit Tentakelarmen berühren und
erst in der Nähe wie Schemen
vergehen


Sind es Ängste geschürt durch
grassiernde Viren von denen
die Menschenwelt spricht


Angst vor dem Altern
kommender grauer geistloser
Zeit und das alles durch

 

duster verregnete Tränentage…?

 

 

Dienstag, der 10.März 2020

 

 

 


image
© Text und Foto Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 13.3.20

Unsere Verletztlichkeit zeigt er uns jetzt mit steil empor gerecktem Zeigefinger, dieser seltsame Virus mit dem schönen Namen corona, den Rest lasse ich jetzt mal absichtlich weg, denn ich möchte ihn ja mit mit Nichtbeachtung strafen, aber ihm ist das völlig egal… Er geht seinen Weg, liebe BARBARA.
Ab Dienstag werden auch in Baden-Württemberg die Schulen und Kitas geschlossen sein und ich finde es absolut richtig, auch wenn es Probleme so vieler Art aufwirft.
Auf das kleine Erdenbürgerlein freue ich mich sehr, aber sie macht es spannend, die Kleine. Es ist für Überraschungen gut, das kleine zarte Menschenwesen:-)
Ganz herzliche Grüße von Bruni an Dich

von Barbara am 13.3.20

Da drücke ich auch die Daumen. Es ist immer aufregend, wenn ein neuer Erdenbürger das Licht der Welt erblickt.
Tja, die Coronavirus Krise zeigt uns unsere Verletzbarkeit.

Ängste entstehen meiner Meinung nach durch fehlendes Wissen und angemessene und Handeln.

Herzliche Grüße
Barbara

von bruni am 12.3.20

So kommt es mir auch vor, wie ein Warnschuß vor allzuviel menschlichem Hochmut, lieber FINBAR.
Ich hoffe, wir werden es gut überstehen, ohne Panik und allzu großer Angst, aber mit Vorsicht und dem daraus resultierenden Fernhalten von schniefenden, fiebrigen und hustenden Menschenmassen. Große Veranstaltungen werden nach und nach Vernunft bedingt abgesagt und ich denke, so könnte es gelingen, dem Virus ein Schnippchen zu schlagen.
Herzliche abendliche Grüße von Bruni an Dich

von bruni am 12.3.20

Noch hält sie sich bedeckt, die Kleine in ihrer schützenden Höhle, aber lange dauern kann es meiner Meinung nach nicht mehr lange, liebe ANNA-LENA grin
Danke für´s Daumenrücken, ich bin sicher daß es helfen wird!
Ganz herzlich, Bruni

Da halte ich die Daumen, dass der kleine neue Erdenbürger nicht im Sturmgebraus kommt, sondern sanft plätschernd das Licht der Welt erblickt.

Gutes Gelingen! Ich denke an euch!!!

von Finbar am 12.3.20

Mutter Allnatur hat genug von den Lügenbeutelmenschen und schickt eine kleine Pandemie als Warnschuss!
Wie werden die Menschen (re)agieren?!
Herzliche Grüße vom Finbar

von bruni am 12.3.20

Danke für die wundervolle Aufmunterung, liebe ANNA-LENA.
Morgen Treffen mit meiner jüngeren Tochter, deren Baby wir stündlich erwarten. Das wird auch aufmuntern und vielleicht ein Sonnentag ohne dicke dustere Wolkendecke?
Paß auf Dich auf, liebe Freundin
Ganz herzlich, Bruni

Corona, April und die Vollmondin haben sich zu einem verschwörerischen Trio verbunden.
- Abwarten und Tee trinken (Ingwer mit Honig - Prost!
- Fensterputzen verschieben und dem Tränenlauf geduldig zusehen
- die Vollmondin geht vorbei
... und das andere auch!

Aufmunternde Grüße dir! LOL

von bruni am 11.3.20

ja, liebe DIANA,
Auf den Frühling, und daß er sich endlich durchsetzen möge.
Dieses Hin und Her macht es meiner Gesundheit nicht gerade einfach…
Liebste Grüße in den Frühling zu Dir

tja, dieser von den temperaturen her milde stürmische winter scheint noch nicht vorbei zu sein, liebe bruni. wenn die erde doch nur das wasser auffangen und speichern könnte! aber dafür regnet es wohl zu viel auf einmal. naja, rufen wir den frühing herbei! es war auch so wenig sonnig in den letzten monaten.
auf den frühling!
ganz herzliche grüße von diana

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!


image image image image