Startseite | Kontakt | Impressum

Faltenreich

Willkommen
in meinem Faltenreich
sprach das Alter


und als ich mich wehrte
da zwickte und zwackte
es sehr


Da sträubte ich mich lieber
nicht mehr und nahm es
wenn auch leicht
widerstrebend an


Doch mitunter da hadere ich
wettere dagegen und gebe
ihm keinerlei Kosenamen


Dann grinst es verhalten und
weiter tut es im Verborgenen
seine langwierige Arbeit ...

 


Mitwoch, der 29 Juli 2020

Seine Geduld ist unerschöpflich ...

 


image
© Text und Foto Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 1.8.20

Ja, das ist auch so ein unnützes Mitbringsel des Alters, GERHARD.
IDas unmerkliche Nachlassen der Kraft. Ich gestehe, daß ich darüber manchmal ganz schön sauer bin, wenn ich zum Öffnen von Deckeln z.B. wieder mal ein Hilfsmittel brauche…und die eigene Kraft einfach nicht ausreicht.

von Gerhard am 1.8.20

Ich merke das Älterwerden an der nachlassenden Kraft, Bruni.
Noch schmerzt mich nichts.

von bruni am 31.7.20

Oh, danke, liebe BARBARA,
für Deine Worte. Sie tun so gut.
Im Schatten können wir noch lange bleiben oder sollten es auf jeden Fall in dieser Hitzewelle tun, falls er sich finden läßt grin
Dir auch, ein entspanntes und schattenreiches Wochenende

von bruni am 31.7.20

tja, wir kennen sie alle, die mit den Jahren älter geworden sind, liebe DIANA,
diese seltsamen Falten, die sich einnisten und nicht mehr zu vertreiben sind, es sei denn, wir gehen so vor, wie Du beschreibst, aber FINBAR hat schon recht. Dss Lebendige, Erlebte, wäre nicht mehr zu sehen und glatt wie ein Neugeborenes würden wir uns in diesem Gesicht bestimmt nicht wiederfinden. also nehmen wir sie an und hadern nicht mit ihnen (höchstens ein kleines bissel grin )
Ganz herzlich, Bruni

wie schön ... das “Faltenreich”!
tja, wir müssen es so hinnehmen, dass die “landschaft” weniger glatt wird ... oder aber wir ebnen sie mit lifting oder botox ... aber das finde ich noch viel schlimmer, lach!
feine zeilen, liebe bruni, ich glaube, jede(r) hadert zuweilen damit…
ganz herzliche grüße von diana

von B am 31.7.20

Traumhaft schön finde ich Dein Poem. Mir ergeht es auch so ab und zu.
An guten Tagen sage ich mir, dass ich gelebt und viel erlebt habe, an schlechten dass ich ruhig mehr Zeit im Schatten hätte verbringen können. *lach*
Hab ein feines schattiges Wochenende, liebe Bruni.

von bruni am 30.7.20

*schmunzel*, Du hast so was von recht, lieber FINBAR.
Ohne jegliches Fältchen käme ich mir auch sehr seltsam vor grin, als wäre ich unecht…
Liebe Gutenabendgrüße von Bruni

von Finbar am 30.7.20

Stell dir vor, das Himalaya wäre glatt und faltenlos: keine Täler, keine Berge, keine Gletscher ... uninteressant!
Faltenreiche Gesichter haben viel auszusagen ...

von bruni am 30.7.20

Wie schön, daß Dir meine Zeilen über das verflixte Alter gefallen, lieber FINBAR
Das Okashi ist in diesem Falle ein Detail einer faltenreichen Rosenbüte *lächel*
Liebe Nachmittagsgrüße von Bruni an Dich

von Finbar am 30.7.20

Feines menschliches Mono no aware Falten Poem liebe Bruni. Garniert mit schöner Okashi Blüte. Wundervoll!
Herzliche Morgengrüße vom Finbar

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!


image image image image