Startseite | Kontakt | Impressum

Mit jedem Wort

mit jedem Satz
trübte sich ihre Stimmung
mehr und mehr


Wo war das Verstehen
geblieben -  wo das
was   bisher   verband


Schwer
war ihr Herz als
ihr Traum verschwand

 


Januar, der 5. Jan. 2020

 

 


image
© Text und Foto Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 11.1.20

Da können wir uns die Hände reichen, liebe ASTRID!
Liebe Grüße von mir

Wer kennt es nicht.

LGAstrid

von bruni am 9.1.20

Es geschieht ja auch so oft, liebe ANNA-LENA…
Immer wieder zerbricht ein treu gehüteter *Traum* und einer bleibt mit seiner Traurigkeit alleine zurück.
Liebe Gutenachtgrüße von Bruni an Dich

Mitten aus dem Leben gegriffen, liebe Bruni, und auch wenn es ein Traum ist, so ist er doch beängstigend gut vorstellbar.

Einen lieben Gruß dir!

von bruni am 8.1.20

Es war ein realer Traum, von dem ich schrieb, liebe BARBARA.
Die Lyrik versteckt viel und gibt doch preis *lächel*

von Barbara am 7.1.20

Doch, doch ....es deutete sich an, aber ich dachte nicht, dass es ein Traum sei.

von bruni am 7.1.20

Ja, so ist es manchmal, liebe DIANA,
ein Traum, den man lange hegte, zerplatzt, als wäre er nie gewesen und man bleibt traurig zurück.
Geheimnisse des Orients ist der Titel der Collage, die ich täglich ansehe *g*
Liebe Abendgrüße von Bruni an Dich

von diana am 7.1.20

oh ja, ein guter, wenn auch trauriger text… wenn solche Träume verschwinden, ist einem schwer ums herz!
(schön, der collagenausschnitt!)
liebe Grüße von diana

von bruni am 7.1.20

Oh, liebe BARBARA,
Du fandest das Ende überraschend?
Es deutete sich doch in den vorhergehenden Zeilen an, oder nicht?
Ganz herzlich, Bruni

von bruni am 7.1.20

Ach, DU hast es vor mir bemerkt, lieber FINBAR!
Ich wunderte mich nur und wollte schon nachfragen. *lach*, da hat einer im Geheimen Gutes vollbracht. Ich werde mich bedanken, denn das ist wichtig und verbindet Menschen miteinander.
Ganz herzlich, Bruni

von bruni am 7.1.20

Wir kennen es doch alle beide, lieber FINBAR, und es ist nicht einfach, damit umzugehen und doch schaffen wir es immer wieder…

von bruni am 7.1.20

grin liebe MARION,
was Du hier siehst, ist Teil einer großen Collage. Ich schicke Dir mal eine Fotografie des Originals. Es hängt nicht weit von mir *g*.
So ganz schlafen meine Träume nie
Lächelnde Grüße an Dich von mir, liebe MARION

von Barbara am 7.1.20

Die Kombi Poem und Foto scheint mir diesmal besonders gut gelungen. Dein Poem hat ein überraschendes Ende. Ich träume leider sehr selten.

von finbar am 7.1.20 - http://finbarsgift.wordpress.com

TOLL Bruni:
das Kommentieren funktioniert nun wesentlich leichter und besser auf deiner Site, guuuut! grin

von finbar am 7.1.20 - http://finbarsgift.wordpress.com

Oh ja, das kenne ich auch nur zu gut …
LG Finbar

von Marion Beyers-Reuber am 6.1.20 - http://www.findesatz.blog

Auf dem Bild leuchten so viele Farben und so viel Fantasie, das mir scheint, sie kann den Traum wieder wachrufen

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!


image image image image