Startseite | Kontakt | Impressum

Babyduft

Ich verberge meine Hände
die berühren möchten um
kleine Fingerchen zu spüren
und den süßesten Duft der
Welt   zu   schnuppern

 


Der Virus schuf Grenzen
die es bisher nicht gab
beutelt die Seelen und
höhlt   unsere   Gefühle
schamlos aus   ...

 

 


Dienstag,  der 7. April 2020

 


image
© Text und Foto Bruni Kantz

Kommentare

von Priska Pittet am 5.5.20 - http://www.alltagschrott.ch

Liebe Bruni, ach wie schwer muss das sein. Man möchte einem Baby unweigerlich die sûssen Finger berühren und wie hart es doch ist, wenn es das eigene Grosskind ist. Hoffe, du bekommst viele Filmchen und Fotos . obwohl das ja auch schmerzt…
Der Virus macht hier künstliche, grausame Barrieren. Das tut mir leid. Priska

von bruni am 13.4.20

Wie gut, lieber FINBAR,
daß es auch die kleinen frisch geborenen Menschengeschöpfchen gibt. Sie sind so liebreizend.
Es reißt uns aus der Trübnis, die der Tod immer im Gepäck hat…
Ganz herzlich, Bruni am sonnigen Abend

von Finbar am 13.4.20

Einmalige Zeiten…
in jeder Hinsicht!
Viel Tod…
aber auch Neugeborene 🐻
Herzliche Grüße
vom Finbar

von bruni am 10.4.20

Du hast recht, liebe BARBARA,
lassen wir den Virus Virus sein und denken wir an diesen wunderfeinen Duft, den wir so gut kannten und nie genug von ihm bekamen.
Ich grüße Dich auch herzlich und wünsche Dir einen entspannten Feiertag

von Barbara am 10.4.20

Liebe Bruni, dieser Duft ist wirklich einzigartig. Ich kann mich noch daran erinnern, als ich so ein kleines Wesen in meinen Händen hatte.

Über das Virus rede ich nicht mehr, es ist zu nah.

Lass uns besser an diese wunderbaren Düfte denken.
Herzliche Grüße an Dich
Barbara

von bruni am 8.4.20

Danke, liebe DIANA,
ich dachte nie, daß mich dieser Virus dermaßen bedrücken könnte. Aber ich habe mich wohl sehr in meinen Kräften vertan…
Und doch scheint die Sonne und ich hoffe, sie erreicht bald diesen Virus und verbrennt ihn mit Stumpf und Stiel
Ganz herzelich, Bruni
Nun müßte es mit den Benachrichtigungen wieder klappen. Ein Häkchen hatte sich heimtückisch davon geschlichen…

ja… schwierige zeiten!
ich wünsch dir von herzen, dass du das kleine wunder bald von herzen knuddeln kannst, liebe bruni.
mit sonnigen grüßen, diana

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!


image image image image