Startseite | Kontakt | Impressum

Zu Ullis Projekt Alltag / 11

Lesen gehört zu meinem Alltag,
seitdem ich mit Grimms Märchen
mein allererstes Buch bekam.
Da müßte ich acht Jahre alt
gewesen sein


Von den Märchen habe ich
viele vergessen, aber ich mag sie
immer noch sehr


Dieses allererste Buch mit den
wunderschönen Zeichnungen
ist äußerlich schon sehr zer-
fleddert und ich werde es nun
vertrauensvoll einer Buchbinde-
meisterin, die alte Bücher
behutsam restauriert,  in die
Hände legen.
Endlich habe ich eine gute
Adresse dafür entdeckt, die
hoffentlich auch bezahlbar ist


Ich lese weiter

Die Frau im Tal
von Ketil Björnstad, einem
norwegischen Schriftsteller
und Komponisten und


warte auf die letzten Seiten
mit stetig steigender Freude
die mich am Ende ganz und
gar erfüllt


Ein wundervolles Buch über
großes musikalisches Können
Leidenschaften, Verluste
und stille Trauer
Ein Buch über einen jungen
begabten Komponisten

 

https://cafeweltenall.wordpress.com/
Alltag 11 – mein neuer Alltag


Sonntag, der 8.  Sept.  2019

 

 

© Bild zum Projekt Alltag von Ulli Gau
image
© Text von Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 28.9.19

Liebe PRISKA,
ohne das tägliche Lesen würde mir viel zu viel von meiner Lebensqualität fehlen. Ich kann es mir gar nicht vorstellen und immer behält es seine Besonderheit. Ei Leben ohne Bücher wäre für mich wie ungewürzte Suppe oder ein Schokoriegel ohne Schokolade grin
Allerliebte Grüße an Dich

von Priska Pittet am 27.9.19 - http://alltagschrott.ch

Liebe Bruni, Lesen gehört zum Alltag, aber hat tatsächlich nicht den Geschmack der Alltäglichkeit. Deine Zeilen vermitteln beeindruckend die Freude und das Spezielle. Liebe Grüße, Priska

von bruni am 10.9.19

Lieber FINBAR,
der Tip zu diesem tollen Schriftsteller stammte ja auch von Dir! Und wie recht hattet Du damit. Ein wirklich tolles Buch und ich danke Dir sehr für den feinen Tip wieder mal! grin
Ganz herzlich am Abend, Bruni, mit lieben Grüßen in die Nacht zu Dir

von Finbar am 10.9.19

Eine Ode zum täglichen Leben, äh Lesen.
Schön ist das!
Und Bücher dieses feinen Schriftstellers habe ich auch schon einige gelesen 🤗
Herzliche Morgengrüße vom Finbar

von bruni am 9.9.19

Es ist wirklich ein tolles Buch, liebe DIANA. Eigentlich eine Trilogie, von der ich den 3. Teil habe, die Frau im Tal. Man muß die vorherigen Bände nicht unbedingt gelesen haben, um alles verstehen zu können.
Liebe Gutenachtgrüße von Bruni an Dich

von diana am 9.9.19

liebe bruni, wie schön, ja, lesen gehört auch zu meinem Alltag, seitdem ich lesen kann! “die Frau im Tal” klingt nach einem sehr feinen Buch, muss ich mir unbedingt merken. danke! liebe Grüße von diana

von bruni am 8.9.19

Liebe ULLI,
ich habe den dritten Teil gelesen *Die Frau im Tal* und es hat mir außerordentlich gut gefallen. Manchmal habe ich mit einem Buchende so meine Probleme, aber hier wurde es immer besser und endete so richtig nach meinem Herzen.
Ich habe geschätzt, daß ich acht Jahre alt war. Vielleicht war ich auch sieben, aber vorher denke ich nicht… *g* Mir hat man nur die linke Hand ausgetrieben, das war meinem Vater scheinbar wichtiger…
Wie schön, daß Du hier schon gelesen hast, liebe Ulli
Ganz herzlich, Bruni am Abend

von bruni am 8.9.19

Liebe MYRIADE,
wie schön, Dich hier zu finden.
Ich bin fast zufällig in dieses auffällig schöne Papiergeschäft reingegangen. Es lag auf dem gleichen Flur wie das Antiquariat, in dem ich herumgestöbert hatte. Aber für die Lyrikbände mußte ich eine hohe Leiter hochkraxeln und das halte ich nicht sehr lange aus grin Nächste Woche werde ich mal anrufen und mich nach einem ungefähren Preis erkundigen.
Ganz herzlich, Bruni

Gell ... du liest gerade Vindings Spiel, oder? Wenn es das ist, dann erinnere ich mich noch gut daran, ja, es ist ein tolles Buch!
Lesen gehört auch bei mir zum Alltag, ich begann schon mit 5 Jahren damit, ich habe es mir mehr oder weniger selbst beigebracht, Mutter und alle anderen haben geholfen :o)
Herzensdank für deinen schönen Beitrag, du Liebe,
Ulli

von Myriade am 8.9.19 - http://laparoleaetedonneealhomme

Oho, auf die Idee mein ebenfalls stark zerfleddertes altes Märchenbuch neu binden zu lassen, bin ich noch nicht gekommen. Die Idee gefällt mir aber sehr gut

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image