Startseite | Kontakt | Impressum

Wie stark ist diese Erinnerung

Zwei wohlgefüllte Tage


doch seltsam leer
schienen   sie   mir


Versonnen stand ich
nur   wenige   Momente


Der Friedhof im Dorf
meiner Kindheit


Der süße Duft der Linden
schon   lange   verblüht


Das   kleine   Grab
  war   nicht   mehr


Dienstag,  24. Sept. 2019


Nur mein Elterngrab ist noch
dort. Das meiner Großeltern wurde
eingeebnet, den Stein entfernte
man und vom kleinen Gräbchen
ihrer jüngsten Tochter, die mit
sechs Jahren schon sterben mußte
und an dem ich so oft an der Hand
meiner Oma ganz friedlich stand,
ist schon lange nichts mehr zu
finden ...
als hätte es nie eines gegeben,
als wäre es nie an dieser Stelle
gewesen


image
© Text und Foto Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 28.9.19

Ja, liebe ULLI,
so ist es, aber noch bin ich da und hüte die Erinnerung gut.
Ganz herzlich, Bruni am Samstagnachmittag

Liebe Bruni, auch Gräber sind vergänglich, sie vergehen ganz, wenn die Erinnerungen an sie auf die andere Seite mitgenommen werden ...
liebgrüss
Ulli

von bruni am 27.9.19

Guten Morgen, liebe ANNA-LENA,
ich mag Friedhöfe und scheue nicht vor ihnen zurück und meine erste Erinnerung ist daran sicherlich sehr beteiligt.
Bei meinen Vater ist es noch viel länger her. Kaum zu glauben, aber er starb vor 22 Jahren…
Liebe GutenMorgengrüße von Bruni an Dich

Ich bin gestern lange auf dem Friedhof spazieren gegangen, auf dem mein Vater seit 19 Jahren liegt und mir fel auf, wieviele junge Menschen dort schon sind und dann auch wieder die sehr alt gewordenen ...
Ja, Erinnerungen kamen bei mir auch hoch, aber ich bin friedvoll wieder gegangen.

Eine gute Nacht wünsche ich dir, liebe Bruni!

von bruni am 25.9.19

Es war immer eine sehr innige Erinnerung, GERHARD,
eine schöne friedliche. Da war nichts Störendes zwischen ihr und mir, nur
Gemeinsames, Vertrautheit, sehr lange Jahre. Kinder zu verlieren ist für jede Mutter ganz schlimm, aber jedes Naturell *verkraftet* und verarbeitet anders.
Lieber Gruß von Bruni

von Gerhard am 25.9.19

Das muß eine sehr einprägsame Erfahrung gewesen sein, mit deiner Oma am Grab ihrer kleinen Tochter gewesen zu sein. Das kann ich mir vorstellen.
Meiner Mutter verstarb ihr Erstgeborner mit 1/4 Jahr,ein Grab gab es offenbar nicht, da es im Krankenhaus verstarb.

von bruni am 25.9.19

Das geht mir wie Dir, liebe DIANA,
aber 2x/Jahr bin ich zur Grabpflege dort und dann streife ich durch den alten Friedhof, der früher wirklich wunderschön war.
Liebte Grüße von Bruni an Dich

von bruni am 25.9.19

Positives fand ich auch, liebe BARBARA.
Es war ja nicht nur traurig, es war nur ein wenig wehmütig, mit dem Wissen um unsere Vergänglichkeit, um die Jahre, die vergingen und die Zeit, die nun auch für uns schon verflossen ist… Alles fließt und nichts bleibt.
Liebe Morgengrüße von Bruni

von diana am 24.9.19

traurig… aber so ist es, selbst die gräber verschwinden irgendwann… wobei ich meiner verstorbenen viel eher anders/ an anderen orten gedenke.
bewegend, liebe bruni!
ganz liebe Grüße von diana

von Barbara am 24.9.19

Liebe Bruni,
vielleicht liegt es auch an unserem Alter. Mir scheint es manchmal so, dass man viele Dinge noch einmal neu einordnen muss, da sich die Perspektive verändert hat. Ich hoffe, dass Du etwas Positives für Dich aus diesem Prozess gewinnen kannst.
Herzlichst
Barbara

von bruni am 24.9.19

Das mußt Du nicht, lieber FINBAR
Ich bin weit von diesem Ort entfernt und nehme ja meine Erinnerungen mit mir. Sie fühlen sich wohl in mir und ich leide nicht, denke nur darüber nach, wie es damals war. So, wie Du es auch tust.
Liebe Grüße zu Dir

von bruni am 24.9.19

Das tut mir sehr leid, MICHAEL.
Ich hoffe sehr, daß es Dir bald wieder besser gehen wird.
Hwerzliche Grüße von Bruni

von bruni am 24.9.19

Es ist wirklich seltsam, liebe BARBARA,
daß ich es nach so langer Zeit noch vermisse. Nach diesem kleinen Mädchen heiße ich, vielleicht erklärt das ein bissel meine Verbundenheit. Nein, da ist noch viel mehr und ich wußte bisher nicht, dass ich das alles vermisse. Vielleicht ist es das Kind in mir, das vermisst, was endgültig vergangen ist…
Liebe Grüße von Bruni

von bruni am 24.9.19

Ja, MICHAEL,
die Erinnerung bleibt mir…

von Finbar am 24.9.19

*traurig guck*

von Michael Roschke am 24.9.19 - http://youtube.com/c/MichaelRoschke

Oh, sorry, lieben Gruß vergessen!

Liebe Bruni, Du fragtest mich bei “Hell und dunkel”, ob ich wieder einen Blog eröffnen möchte. Das würde leider schwierig werden, bin seit 3 Jahren ziemlich krank, könnte ihn gar nicht verwalten, dass heißt, regelmäßig Kommentare beantworten, Kontakte knüpfen und pflegen. Aber vielleicht wirds ja mal wieder besser.

Also nochmals
liebe Grüße: Micha

von Barbara am 24.9.19

Liebe Bruni,
in jedem Wort spürt man Deinen Schmerz. Erinnerungen können so mächtige Gefühle auslösen.
Liebe Grüße
Barbara

von Michael Roschk am 24.9.19 - http://youtube.com/c/MichaelRoschke

Dies Grab bleibt - Dir im Geiste- am Leben.
Stehst Du als weit gereiste
daneben…

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image