Startseite | Kontakt | Impressum

Jahreszeitenreigen

Frühling   war´s
als Gärten und Wiesen blühten
ihr Tanz war vergnügt und
ihre Sinne beschwingt

 

Dann änderten sich ihre Tänze
Genussvoll wurde das Tellergeklapper
die lauen Sommerabende brachten
frohes und herausforderndes Lachen


Nun lauscht sie
dem bunten Herbst mit seinem
einschläfernden Regengeprassel
hört die Winde brausen und wärmt
ihre Hände an duftendem Tee  

 

Sie stimmt sich ein
auf   die   letzte   Jahreszeit
Still und winterlich kalt wird sie
kommen   -  doch noch ist`s
nicht   an   der   Zeit

 


Mittwoch, der 30. Oktober 2019

 

 


image
© Text und Foto Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 2.11.19

Tja, nun sind wir mittendrin im Novemberschlamassel, liebe PRISKA, aber ich hoffe sehr,daß es auch sonnige Tage darin geben wird!
Liebste Grüße zu Dir nach Basel von Bruni

von Priska Pittet am 2.11.19 - http://www.alltagschrott.ch

Liebe Bruni, die letzten Tage haben uns mit Nässe und Kälte umgarnt und, wie du so schön beschreibst, uns die nächste Jahreszeit erahnen lassen. Liebste Grüße zu dir zurück…. Priska

von bruni am 1.11.19

Das klingt sehr interessant, liebe BARBARA.
Das werde ich ausprobieren, wenn mir kalt ist und ich keinen Tee mag.
Ich fülle mir morgens zum Frühstück zusätzlich immer gleich ein Glas Wasser und wenn ich es leergetrunken habe, wird es sofort wieder gefüllt. Nur so gelingt es mir, mich selbst zu überlisten, weil ich sonst auch viel zu wenig trinke…
Hier regnet es auch ...
Liebe Grüße in die Nacht an Dich

von Barbara am 1.11.19

Liebe Bruni, warmes Wasser mit einer Prise Pfeffer schmeckt interessant. Es ist eine indische Form der Reinigung. Ich bin ein sehr schlechter (Flüssigkeits)Trinker und versuche immer neue Dinge, um Wasser weniger langweilig schmecken zu lassen.
Salz und Zitrone in warmem Wasser ist auch besser als es klingt.
Herzliche verregnete Grüße, Barbara

von bruni am 1.11.19

Pfefferminz mag ich sehr, liebe BARBARA, und Chai auch, klar, bei den Verwandten *g*. Earl Grey mag ich nicht so gerne und Wasser mit Pfeffer kann trinken wer will, ich nicht. grin Trinkst Du diese höchst seltsame Mischung bei einem dicken Kater oder bei einer Erkältung?
Erzähl mal
Lächelnde liebe Grüße von mir

von bruni am 1.11.19

Danke, liebe DIANA,
dann ist es bei Euch noch kälter als hier? Wir haben ohne jegliche Sonne 10° und ich trage nun meine dicke Jacke u. möchte einen farbenfroheren Schal, damit wenigstens etwas leuchtet grin Pack Dich gut ein und trinke nicht immer das eiskalte Wasser wie noch vor einigen Tagen *schmunzel*
Liebe Grüße von Bruni an Dich

von bruni am 1.11.19

Den wünsche ich Dir auch, lieb ANNA-LENA.
Könnte noch werden, wenn sich die Sonne endlich besinnt und erkannt hat, daß keine Nacht mehr ist und sie endlich ein bissel scheinen sollte.
Herzelichst Bruni

von Barbara am 1.11.19

Guten Morgen, Bruni….am liebsten mag ich Pfefferminztee oder Chai. Aber ab und zu auch einen milden Earl Grey…..aber morgens IMMER erst einmal Kaffee.
Ab und zu auch Wasser mit Pfeffer😁
Herzliche Grüße, Barbara

von diana am 1.11.19

sehr schön durchs Jahr führen deine zeilen, liebe bruni smile hier ist es momentan so kalt wie im tiefen winter… behagt mir gerade gar nicht, ich friere, aber vielleicht hat sich mein körper auch einfach noch nicht umgestellt, es ging ja auch direkt vom sommer in die kälte!
einen guten start in einen hellen November wünscht dir diana

Ein schöner Reigen,
beschwingt und heiter
auf der Jahreszeitenleiter grin .

Einen guten Novemberbeginn wünsche ich dir
und lasse liebe Grüße hier wink !

von bruni am 31.10.19

Frühling und Herbst sind mir die liebsten, liebe BARBARA,
aber eigentlich mag ich sie alle, weil jede auch liebenswerte Seiten hat. Ich hoffe, der November wird nicht zu trübe und trostlos, sondern beschert uns auch helle Momente.
Dicken scharzen Tee oder hellen aromatischen Kräutertee?
Liebe Grüße in die Nacht von Bruni

von Barbara am 31.10.19

Der Herbst ist für mich bei weitem die liebste Jahreszeit. In Deinem Poem sind alle Jahreszeiten verheißungsvoll. Das klingt beruhigend.
Herzliche Grüße mit einem Tee in der Hand. Barbara

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image