Startseite | Kontakt | Impressum

Kuchen und Torten

Aufgeregt schlotterten die
Kuchen und Torten im
Fenster der kleinen Konditorei


Eben erst kamen sie aus
der Backstube
Wer würde sie kaufen und
wem würde das Wasser
im Munde zusammenlaufen
beim Anblick ihrer schmack-
haften Schönheit


So dufteten sie um die
Wette und übertrumpften
sich gegenseitig


Am Abend war die kleine
Konditorei vollständig
ausverkauft und der Meister
der Torten schlief


Im Traum schuf er schon
neue Kreationen und er
träumte sehr lange   grin


Bis ihn einer seiner garstigen
Wecker weckte und der
Tanz der Kuchen und
Törtchen aufs Neue begann

 


Freitag, der 29. Nov. 2019

 


image
© Text und Foto Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 3.12.19

Liebe BARBARA,
Hüftgold *g*, ein guter Name für ein solches Café. Oh ja, die liebe ich auch sehr und das Törtchen auf dem Foto ist eines aus Straßburg, nur leider war das Schaufenster für diesen Tag schon ziemlich ausgeräumt. So fotografierte ich das, was dann auch auf meinem Teller stand grin Die ganz kleinen liebe ich auch noch mehr *lach*. Unsere Bäcker machen sie höchst selten, leider

von Barbara am 3.12.19

Das sieht sooooo verlockend aus. Hier gibt es ein Café, das selbstgebackenen Kuchen verkauft. Der Name sagt schon alles….Hüftgold.😉
In Frankreich gibt es sie in Mini Mini….das vermisse ich hier.

von bruni am 1.12.19

*lach*, lecker sind sie wirklich, lieber FINBAR,
diese kleinen süßen Kunstwerke aus gebackenem luftigem Teig, geschlagener Sahne, Früchten und oftmals auch geschmolzener Schokolade, die unter den geschickten Händen von Konditoren entstehen.
Einen schönen 1. Adventssonntag auch Dir und liebe Grüße von mir.

von Finbar am 1.12.19

Oh du Bäcker,
lecker lecker 🤗
Herzliche Adventsgrüße
vom Finbar

von bruni am 30.11.19

*lach*, ich wäre sicherlich auch kugelrund, liebe ANNA-LENA, obwohl ich kein Teignascher bin. Ich warte, bis gebacken ist, aber dann grin
Euch auch einen schönen 1. Adventssonntag und liebste Grüße von Bru ni

So ein armer Bäcker, der sich so plagen muss und so schöne süße Sachen um sich herum hat. Wenn ich Bäckerin wäre, würde ich mächtig naschen und sicher durch die Gegend kugeln, denn wenn ich backe, muss ich immer erst den Teig kosten und aufpassen, dass noch etwas für den Backofen bleibt ... LOL .

Schlaf gut in den 1. Advent, liebe Bruni grin .

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image