Startseite | Kontakt | Impressum

Von ihm

Von einem der auszog sich selbst
zu finden und sein in Träumen
und Fantasien verborgenes Ich


Der nach einer Liebe suchte, sich
nie selbst belog und doch immer
noch voller Gedankenmelodien ist


Von   ihm   wollte   ich   schreiben
doch   ich   verlor   ihn   wieder
ich hatte die Schatten nicht bedacht

 

Donnerstag, der 7.  März 2019

 

 


image
© Text und Foto Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 12.3.19

*lächel*, ja, die Erinnerungen bleiben und das ist gut, liebe PRISKA
Manchmal möchte ich weiterträumen, doch die Schatten verschwinden nicht.
Mit ganz lieben Grüßen in die Nacht, Bruni

von Priska Pittet am 12.3.19 - http://www.alltagschrott.ch

Liebe Bruni
Den Träumer hast du entdeckt und konntest ihm folgen. Vielleicht können wir den Traum nie ganz in die Realität bringen, aber du hast die Erinnerungen…. Liebe Grüße. Priska

von bruni am 9.3.19

Liebe ANNA-LENA,
die Schatten können einem ganz schön das Leben vermiesen, wenn sie Dir ständig die Sicht auf Schönes nehmen und Du das Gefühl hast, Weitblick tut not und doch stehst Du an einem Fleck, der vom Schatten dominiert wird… Da ist es oft schwierig, die Schatten einfach beiseite zu schieben. Es gibt solche Tage.
Liebste Sonntagsgrüße von Bruni an Dich

Licht und Schatten - untrennbar miteinander verbunden und doch sollte die Ausgewogenheit bleiben.

Die unendliche Geschichte - ein Klassiker, den man durchaus mehrfach lesen kann.

Mit Gruß ins Wochenende,
Anna-Lena

von bruni am 8.3.19

Sie verderben uns dann das Licht, lieber Helmut, aber zu viel Licht blendet und muß auch nicht immer sein *g*
Liebe Grüße von Bruni

von Helmut Maier am 8.3.19 - http://www.maier-lyrik.de/blog

Das ist wohl das Schwierige bei Sonnenschein: die Schatten, welche das Strahlende konterkarieren ...

Liebe Grüße
Helmut

von bruni am 8.3.19

*schmunzel*,
lch lese gerade die Unendliche Geschichte, liebe DIANA, 
die gibt einem solche Worte ein, Worte von Träumern, die manchmal mit auf einem Glücksdrachen fliegen dürfen.
Ganz herzlich, Bruni am Freitagmorgen

von diana am 8.3.19 - http://versspruenge.de

oh, das ist wunderschön und berührend, liebe bruni. (... und doch schreibst du von ihm, dem träumer… er entzog sich zwar, aber ein stückchen hast du erwischt von ihm wink)
tja, die schatten…
wundervolle zeilen!
ganz herzlich,
diana

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image