Startseite | Kontakt | Impressum

Zeit für Sommerwind

Sommerwind


Eil nicht geschwind
lasse dir Zeit


Zu viele Blüten sind
noch nicht zum
Entblättern bereit


Prall gefüllte Knospen
möchten sich noch öffnen
Zum zweiten Mal
setzen die Rosen an


Sie möchten tanzend sich
wiegen und in den
Armen Nektar sammelnder
Feunde liegen


Sanft und zärtlich sollte
dein leises Werben sein
schmeichelnd, liebkosend
niemals zu hastig und
allzu   ungestüm


Das Brummen Brausen
und Stürmen überlass
getrost deinem vor Kraft
strotzenden Bruder - 
dem Herbstwind mit dem
grimmigen Blick


DU lächle und flirte
mit der Süße des Sommers
die dich sonst vor der Zeit
vergißt


Dienstag, der 16. Juli 2019

 

 



image
© Text und Foto Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 31.7.19

*lach*, keine Angst, der Sommer ist noch da und er ist stark, liebe PRISKA
Ganz herzlich, Bruni am Mittwochmittag

von Priska Pittet am 30.7.19 - http://www.alltagschrott.ch

Liebe Bruni
Der aufbrausende, stürmische Bruder hast du so wunderbar rhythmisch in deine Sommerzeilen eingelassen, dass ich für einen kurzen Moment die Herbstwinde hörte. Einmalig. Noch hat der Sommer das Zepter in der Hand.
Sei herzlich gegrüßt. Priska

von bruni am 20.7.19

Tja, die Pflege der Rosen liegt nicht jedem, liebe ULLI
Du siehst, Du mußt da oft hinfahren, damit es ihnen gut geht und nicht nur den Rosen.
Lächelnde liebe Grüße von Bruni an Dich

So leicht, wie sommerlich kommen heute deine Zeilen daher. Ich hege und pflege die geleben Rosen auf dem alten Berg wann immer ich dort bin, macht ja sonst keiner und das haben sie definitiv nicht verdient.

von bruni am 19.7.19

Deine Worte freuen mich jetzt sehr, liebe DIANA
Ganz herzliche Grüße von Bruni in den Westerwald aus der Bergstraßenschwüle vom Freitag

was für ein schönes leichtes sommergedicht, liebe bruni, wunderbar!

von Finbar am 18.7.19

Klingt schön sommerwindig liebe Bruni.
Alles genießt die Wärme und die leichten Klamotten… nichts geht über die Natur erfahren oder erwandern 🤗
Herzliche Abendgrüße vom Finbar

von bruni am 18.7.19

grin , vielleicht hat es ja wirklich geklappt, liebe ANNA-LENA
Wir haben nur noch sanft säuselnde Windkinder und die Sonne ist gnädig und verbrennt uns nicht. Ein feines Sommerwetterchen. So könnte es noch lange sein.
Ganz herzliche Morgengrüße von Bruni an Dich

Der Sommer ist zurück und mit ihm ein warmer Wind, der alles noch einmal so richtig in Schwung bringen wird. Auch die Sonne lachte uns heute nach ein paar Tagen gefühlten Herbstwetters wieder mal an. Deine Zeilen haben den Wettergott wohl milde gestimmt grin .

Herzlich,
Anna-Lena

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image