Startseite | Kontakt | Impressum

Baumgesichter im Nebel

Es war ein Nebelmorgen
von nirgendwoher auch nur ein Laut


Baumgesichter verharren
reglos   und   abweisend

 

Kein Seufzen, kein Ächzen
Still und stumm legt sich
rissige Borke enger um die
alten Stämme herum

 

Am Mittag lichtet sich
endlich der wattige Dunst


Knacken und Knarzen   -
als sich die Borke entspannt

 

 

Mittwoch, der 9. Jan. 2019

 

 

 


image
© Text und Foto Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 15.1.19

Liebe DIANA,
es war ein seltsamer Nebelmorgen. Ich fühlte mich wohl zwischen den alten Bäumen. Sie waren mir so nahe wie selten.
Herzliche Grüße in die Nacht von Bruni an Dich

von bruni am 14.1.19

Liebe ULLI,
es war aber auch eine fast mystische Stimmung, die ich da sehr stark empfand.
Ganz herzlich, Bruni

so ein feines baumgedicht!
mag ich sehr… auch das foto - und ja, nebel hat eh immer etwas gespenstisches, geheimnisvolles auch…
herzliche grüße zu dir von diana

Liebe Bruni, so schön hast du die Nebelwelt in Worten eingefangen und dabei zärtlich den Bäumen, ihrer Borke gelauscht.
Mag ich sehr!
Herzliche Sonntagabendgrüße
Ulli

von bruni am 12.1.19

Wie schön, daß Du reingesehen hast,liebe GERDA!
Ich freu mich darüber.
Einen lieben Gruß von Bruni an Dich

von gerda am 11.1.19

wie schön ist das wieder! Danke fürs Verlinken.

von bruni am 11.1.19

Genau, liebe PRISKA,
so schien es mir auch. Alles verhielt sich abwartend, starr und stumm, bis sich der Nebel endlich auflöste.
Herzliche Grüße von Bruni

von bruni am 11.1.19

Ich streichle sie gerne, lieber FINBAR, denn ich mag sie sehr, aber an diesem Morgen schienen sie wie abwesend. Sie fühlten sich mit diesem seltsamen Nebel nicht wohl und blieben im Schutz der Borke.
Liebe Grüße zum Nachmittag von mir an Dich

von Priska Pittet am 11.1.19 - http://www.alltagschrott.ch

Liebe Bruni
Dem Baumgesicht kann ich nachfühlen… Nebel hat etwas Erstarrendes, Verharrendes. 😊 Herzlich. Priska

von Finbar am 11.1.19

Feiner poetischer Klang deiner Worte. Bäume lieben es, wenn sie poetisch gestreichelt werden ...
Ihre Gesichter lächeln dann 😊
Liebe Grüße zur Nacht vom Finbar

von bruni am 9.1.19

Ich hab ihm mein m entrissen, liebe ANNA-LENA grin
Der Nebel schluckt alle Geräusche und mir schien, als schwiegen auch die Bäume…
Herzliche Gutenachtgrüße von mir

Auch die Baumgesichter wollen manchmal keine Miene verziehen, liebe Bruni und ihre Geheimnisse für sich behalten.

In der 3. Zeile war ein Fehlerteufelchen am Werk und hat ein ‘m’ gefressen.

Liebe Grüße zu dir!

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image