Startseite | Kontakt | Impressum

Licht-u.Schattenspiele

Wenn Licht und
Schatten
miteinander spielen


Licht sich behutsam
aus tiefen Schatten
schält während der
Schatten sich im Glanz
des Lichtes verbiegt
und mehr und mehr
in verborgene Ecken
schmiegt


Dann hat der Tag
aufs Neue
die Nacht besiegt

 


Samstag, 2. Febr. 2019

Endlich ein lichter Morgen, der
aber nun schon wieder
schwächelnd in den Seilen liegt grin


image
© Text und Foto Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 9.2.19

hmm, was für eine tolle Formulierung, liebe PRISKA!
Licht, das sich wie eine Blüte öffnet. Ich sah Licht und Schatten auf der Blüte und hielt sie deshalb für passend zu meinen Licht- und Schattenzeilen.
Liebe lächelnde Grüße von Bruni

von Priska Pittet am 9.2.19 - http://www.alltagschrott.ch

Liebe Bruni
Das Bild passt so schön zu deinen wunderbaren Zeilen. Das Licht, das sich wie eine Blüte öffnet…
Liebe Grüße. Priska

von bruni am 9.2.19

Mit Deinem ersten Satz schreibst Du mir aus dem Herzen, liebe GERDA,
denn genau so geht es mir. Und auch die zu hellen Tage des hohen Sommers hier bei uns mag ich nicht wirklich. Doch die sommerlichen Nächte sind schön, wenn sie nicht gerade in milchigen Wolken verschwinden und alle Sterne verstecken *g*

von gerda am 9.2.19 - http://gerdakazakou.com

Ich mag Licht und Schatten im Ausgleich, wobei das Licht ein wenig die Oberhand haben darf…. Die allzuhellen Tage des Sommers finde ich manchmal mühsam, hier, im Süden Europas. Die dunklen Nächte aber liebe ich, denn dann sehe ich die Sterne über mir.
Hier im Süden treten Licht und Schatten auseinander, schaffen Kontraste, weit mehr als im Norden, wo Nebel, Dämmerung, graue Himmel scharfe Konturen verschwimmen lassen.

von bruni am 4.2.19

Die Sonne schien, liebe DIANA grin
und Du weißt, daß einem das positive Schreiben dann viiiel besser von der Hand geht…
Ganz herzlich, Bruni

ein sehr poetischer morgen, schön verwortet, liebe bruni!
liebe grüße von mir zu dir smile

von bruni am 4.2.19

grin , danke, liebe ULLI, ich hatte es nicht bemerkt, aber nun ist´s verbessert *g*

“Gersuenhsafte” ich nehme an, das soll grauenhaft heißen - lach und weg

von bruni am 3.2.19

Oh ja, so ist es, liebe ULLI
Ohne Licht kein Leben… Grauenhafte Vorstellung.
Ausgeträumt, der graugesichtige Sonntag ist da…
Ganz herzlich, Bruni

von bruni am 3.2.19

Ja, lieber FINBAR,
am Blümchen sieht man es gut grin
Liebe sonntägliche Grüße von Bruni

von Finbar am 3.2.19

Ohne Licht kein Schatten…
Dein Blümelein zeigts an!

ja, so geht es Mensch, Tier und Pflanze, alle brauchen, Licht, Wärme und Wasser, wie einen fruchtbaren Grund.
Träum schön, liebe Bruni

von bruni am 2.2.19

Es hat mich gefreut, liebe ULLI,
und es beschäftigt uns tatsächlich sehr, das Licht, ohne das wir nicht leben können und bekommen wir zu wenig davon, dann spüren wir es sehr deutlich. Unsere Stimmung sinkt, wir werden bedrückt und schlimmstenfalls krank. Dunkles besetzt unsere Seele und sehnsüchtig erwarten wir die helleren Tage.
Liebe Gutenachtgrüße von Bruni an Dich

...der Schatten sich in verborgene Ecken schmiegt - wunderschön poetisch, liebe Bruni und ja, so macht er das :o)
Ja wirklich, eine schöne Synchronizität! Das zunehmende Licht ist jetzt sicht- und fühlbar, nicht wahr?!
Herzliche Spätabendgrüße an dich, Ulli

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image