Startseite | Kontakt | Impressum

Irgendwann

Manchmal
da wollte sie nur noch
gehen


Wohin
das würde sich später
weisen


Doch
noch war sie nicht
soweit

 


Samstag, der 3. Aug. 2019

 


image
© Text und Foto Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 23.8.19

Tja, wer weiß, warum sie gehen möchte, liebe PRISKA, noch muß dieser Gedanke reifen…
Ganz herzlich, Bruni

von Priska Pittet am 22.8.19 - http://www.alltagschrott.ch

Liebe Bruni, ”sie” scheint sehr menschlich und spiegelt unseren Wunsch nach Befreiung, unser Zögern des ersten Schrittes, unsere Ambivalenz…
Herzlich, Priska

von bruni am 17.8.19

So wie Deine sind auch meine Gedanken und Gefühle, liebe GERDA
Das Schwere hinter sich lassen, neue Kräfte tanken und nun erst zurückkehren können…

von gerda am 16.8.19

oft geht es mir so, liebe Bruni. Und dann gehe ich auch, nicht weit zwar, aber ich entferne mich von dem, was mich bedrückt, und gehend gesunde ich und kehre zurück.

von bruni am 10.8.19

Ob man irgendwann soweit ist, liebe BARBARA?
Der/die eine oder andere wird soweit sein,
aber nicht jedem gelingt es, doch in Bewegung bleiben wir immer grinSchwül ist es hier auch, aber trocken…
Liebe Grüße von Bruni

von Barbara/bmh am 10.8.19 - http://silberperlen.wordpress.com

Irgendwann war sie so weit. Sind wir das je?
Weit sein - im übertragenen Sinn - eine unendliche Geschichte. Mir gefällts, denn ohne Bewegung, wären wir nicht.

Gut, dass das Kommentieren wieder geklappt hat.

Ich wünsche Dir einen schönen Tag.
Bei uns regnet es in Strömen. Es ist sehr schwül…

LG Barbara

von bruni am 4.8.19

Liebe DIANA,
eine ganz plötzliche Idee, sofort aufgeschrieben und schnell eingetippt, bevor sie wieder verschwinden konnte grin
Mal sehen, wie es mit ihr weitergeht. Ich werde es beobachten
Liebste Grüße zum Sonntagmittag von Bruni

oh, zeilen des aufbruchs… sehr schön! der gedanke ist da, ob sie ihn je realsieren wird, ist eine andere frage, außerdem gibt es viele wege zu gehen. smile liebste grüße von diana

von bruni am 3.8.19

Tja, wenn ein solcher Entschluß mal gereift ist, liebe ANNA-LENA,
dann wird er vielleicht auch tatsächlich mal in die Tat umgesetzt. Ich glaube, bei mir würde die Verantwortung immer überwiegen und den Mut hätte ich vermutlich auch nicht…
Ganz herzlich, Bruni an Dich

Gedanken der Flucht, wenn das Alltagsleben zu eng wird und die Sehnsucht nach Neuem Überhand nimmt. Und doch gehört eine gehörige Portion Mut dazu, neue Wege zu gehen uns Altvertrautes hinter sich zu lassen. Und meist kommt noch die Frage der Verantwortung - kein leichtes Unterfangen, liebe Bruni.

Sei von Herzen gegrüßt,
Anna-Lena

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image