Startseite | Kontakt | Impressum

Spaziergang im Wald

Unbekannt sind mir die Wege
durch Schatten und Licht
Mammut- und Riesenlebens-
bäume begegnen mir


Meine Hände an ihrer Rinde
weich und warm -  eine Baumel-
bank die mich aufnimmt


Verwunschene Gärten
eine Höhenwiese
Ziegenmütter und ihre
Jungen - Zufriedenfröhlich
ihr Nachmittagsgemecker


und im lichten Grün von
Ferne leise schimpfendes
Eich hörnchen gekecker ...


Dienstag, der 30. April 2019

 


image
© Text und Foto Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 5.5.19

Aaah, diese Ausgabe hatte ich nicht, liebe DIANA, aber ich glaube, ich besorge es mir noch, weil ich die Inselbücher so wunderschön finde.

von diana am 5.5.19

liebe bruni, es ist “goethe und der ginkgo” von siegfried unseld.
liebe grüße nochmals!

von bruni am 5.5.19

Liebe DIANA
etwa das winzige Büchlein, in dem nur der Ginkgo aus dem Heidelberger Schloßgarten von ihm ist, denn um den ging es ihm ja?
Ich war vor einigen Wochen mal dort, da hatte er noch kein einziges Blatt und war total unscheinbar *g*. Hat er dann seine herzigen Blätterchen, ist er ein echter Traum. Dann sitzt es sich da oben auch wunderschön.
Liebste Grüße von Bruni

von bruni am 5.5.19

Alltägliche Lyrik nannte ich es mal, liebe ULLI,
da hatte ich vom Reichtum in den verschiedenen Blogs noch keine Ahnung und nun bewundere ich die Vielfalt und die Gedanken Deiner Texte und lernte Deine Fotomontagen kennen und mögen. Wir bereichern uns gegenseitig. Wie schön ist das.
Herzliche Nachmitagsgrüße von Bruni

klar, kenne ich, liebe bruni, wunderschön! ich habe sogar ein büchlein darüber, über goethe und den ginkgo smile
herzlichsten gruß,
diana

Du hast wirklich eine wunderbare Gabe deine Eindrücke in Zeilen zu fassen, liebe Bruni!
Herzlichst, Ulli

von bruni am 3.5.19

Du bist ein Schatz, liebe GABRIELE!
Danke für Deine feinen Worten. Sie bedeuten mir viel.
Ganz herzeliche Grüße an Dich von Bruni am kühlen Freitagnachmittag

von gabriele pflug am 3.5.19 - http://zichorie zauber

Genau dort, in der Natur, im Wald, steckt die Kraft, die uns leben lässt und die dich so zauberhafte Gedichte schreiben lässt!

Mit liebsten Grüßen zu dir
Gabriele

von bruni am 2.5.19

Ja, das sollten wir auf alle fälle tun, liebe ANNA-LENA
Er ist so wichtig für uns und unser Wohlbefinden!
Ganz herzliche Grüße von Bruni

Was der Wald uns alles schenken kann, ist unglaublich. Er ist einer der besten Lehrmeister überhaupt, halten wir ihn in Ehren.

Liebe Grüße
Anna-Lena

von bruni am 2.5.19

und Deine Wote zu meinen gefallen mir jetzt sehr, lieber FINBAR!
Sonnige Grüße an Dich

von Finbar am 2.5.19

Feine Waldundbaumidylle ...
Traumschön hast du deine Worte
ins Poem eingeflochten!

von bruni am 1.5.19

Ich mag sie auch sehr, liebe DIANA
und dieser Waldspaziergang war besonders schön. Das Licht des späten Nachmittags verzauberte alles. Kennst Du Goethes berühmtes Gedicht Ginkgo biloba, das er seiner späten Liebe Marianne von Willemer widmete? Das Ginkgoblatt wird darin als Sinnbild für Liebe und Freundschaft beschrieben.
Liebe Abendgrüße von Bruni an Dich

von diana am 1.5.19

wunderwunderschön!
ich liebe den Wald, die Bäume…
erst heute ist mir ein riesiger ginkgo begegnet, ein traum!
herzlichst, deine diana

von bruni am 1.5.19

Es macht Freude, sie zu berühren, liebe BARBARA,
und ihre weiche Borke zu berühren, denn bei den Mammutbäumen ist die Rinde gar nicht trocken oder hart, nein, sie ist weich und sehr angenehm an den Händen.
Liebe Maiengrüße von Bruni

von bmh am 1.5.19 - http://silberperlen

Ja, die Rinde der Bäume zu be-greifen verlockt mich auch immer wieder.

Dein Gedicht gefällt mir sehr gut.
Wie immer *lächel*

Schöne Sonnentage wünscht Dir Barbara

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image