Startseite | Kontakt | Impressum

Fließend 2

Fließend bin ich
wie ein Fluß
sprudelnd wenn ich
springen muß
träge rollend
oftmals schmollend
an Hindernissen
steh ich still
staue Müll den
ich nicht will


suche Wege
finde Fluchten
ströme heiter
stetig weiter
sehe in der Ferne
Auen möchte
Wasserhäuser
bauen


winde mich durch
Tälerengen
die mich oftmals
sehr bedrängen
winke Schiffen
die tief liegen
Lasten tragen
und lange Pausen
kaum noch wagen


Atme blütensatte
Düfte die mich
im Wasserlauf
berühren meine
Einsamkeiten
spüren


Holpernd stolpernd
komm ich an
fließe noch ein
letztes Stück
münde in die
frischen Fluten
muß mich nicht
mehr selber
sputen


Dienstag, der 9. April 2019

Es sind Worte aus dem April
2014, die unbedingt mal wieder
auf die Startseite wollten


image
© Text und Foto Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 17.4.19

Ja, eine Metapher für den Lebensfluß, liebe PRISKA,
und ich wußte, er muß dringend wieder nach vorne gerückt werden nach so vielen Jahren!
Ganz herzlich, Bruni mit Grüßen nach Basel

von Priska Pittet am 16.4.19 - http://www.alltagschrott.ch

Liebe Bruni
Deine Zeilen widerspiegeln herrlich das Fließen, das Stolpern, das Tragen, das Vergängliche, ähnlich des Lebensflusses. Herzlich. Priska

von bruni am 12.4.19

So ist es auch gut und richtig, liebe ULLI.
Leider bin ich da nicht so ordentlich, aber finden tue ich eigentlich alles seltsamerweise. Vergiß Deine Buchideen bloß nicht!
LG von mir, hustend und schniefend

Das kenne ich auch. Mittlerweile habe ich mir angewöhnt solche Funde gleich in einen dafür bestimmten Ordner zu speichern. Mir spuken ja noch immer so einige Buchideen im Kopf herum.

von bruni am 10.4.19

Stillstand gibt es eigentlich nie, GERDARD,
es sei denn, wir sind sehr krank und hier zähle ich auch die Seele dazu, dann müssen wir verweilen, denn Heilen geht wahrhaftig nicht in Eile.
LG von Bruni

von bruni am 10.4.19

Tja, Helmut, wir können nicht einfach stehenbleiben, wenn unser Weg noch nicht zu Ende ist. Wir sind zum Fließen geboren und manchmal fließen auch unsere Gefühle über und wir lachen vor Freude oder weinen vor Kummer…
Einen lieben Gruß von Bruni

von bruni am 10.4.19

Ich mag sie auch sehr, liebe DIANA,
diese fließenden Zeilen, die ich vor fünf Jahren schrieb. Ich hab sie unbearbeitet übernommen. Daran wollte ich nicht feilen…
Herzliche Grüße aus einem guten Tag
von Bruni an Dich

von Gerhard am 10.4.19

Feines Gedicht aus 2014 rund ums Sputen, Treiben,Fluten und Spüren, an jeder Ecke und Windung neu..

von Helmut am 10.4.19 - http://www.maier-lyrik.de/blog

Wunderbar, diese blütensatten Düfte, die wir auf unserem Lebensweg erfahren dürfen; aber wir müssen wohl immer wieder weiter bis zum Ziel.

Lieben Gruß
Helmut

oh ja, wie es fließt und sprudelt! fein, dass du sie noch mal ans licht geholt hast, diese wunderbaren zeilen, liebe bruni!
herzliche grüße zu dir von diana

von bruni am 9.4.19

Das freut mich jetzt aber sehr, liebe ULLI!
Bei der riesigen Zahl von Einträgen bin ich manchmal selbst ganz verblüfft, was ich dann plötzlich wiederfinde und mich erst dann wieder erinnere…
Herzlichst, Bruni am Abend

So gut, dass du die Zeilen hast hervorsprudeln lassen, danke, liebe Bruni, sie gefallen mir sehr
liebe Grüße
Ulli

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image