Startseite | Kontakt | Impressum

Zu Ullis Projekt Alltag / 1

Der Alltag spart den Sonntag nicht aus
und nicht alles kann auf einen der anderen
Tage verschoben werden. 
Also war früh am Morgen, aber natürlich
erst nach einem geruhsamen Frühstück,
das für mich etwas sehr wichtiges Alltäg-
liches ist, das Wäschelegen an der Reihe


Abhängen vom Wäscheständer,
zusammenlegen und geordnet, um es
später auch wieder zu finden und das
nach möglichst nicht zu langem Suchen,
in die Schränke zu legen.
Aber im Laufe der Jahre spielt es sich
ein und es wird so alltäglich, daß man
kaum noch bemerkt, was man da tut…
Socken zu Socken, Kniestrümpfe zu ihren
Schwestern und vorher das Zusammen-
legen der einzelnen Stücke in immer der
gleichen Art und Weise
Ach ja, noch die Unterhemdchen, die nun
schon wichtig werden, denn auch an der
milden Bergstraße wird es kälter und ich
friere schnell, aber auch das ist für die,
die mich kennen, etwas ganz Alltägliches
Es war bald erledigt und ich bin keiner
einzigen Menschenseele im Waschraum
begegnet. Sie trödelten wohl noch mit
anderen Alltäglichkeiten herum und ich
konnte mein so lieb gewordenes kleines
Schwätzchen nicht halten
Aber das werde ich bestimmt bald nach-
holen. Vielleicht beim nächsten Mal, wenn
ich Wäsche waschen möchte und einem
der Mitbewohner hier im Sechsfamilien-
haus begegnen werde, die ich alle gut
kenne und mag ...


Mein erster alltäglicher Text zu Ullis Projekt
Alltag https://cafeweltenall.wordpress.com
zu dem mich Myriades Wäschewaschtext
inspiriert hat

 

Sonntag,  der 4.  November 2018

Bild zum Projekt Alltag von Ulli
image
© Text Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 10.11.18

*lach*, liebe PRISKA,
obwohl das Wort Sonntagswäsche mir nun einen Gedanken eingibt, der mehr mit Seelenwäsche zu tun hat *g*.
Wir sind hier nur sechs Parteien und die beiden jungen Leute von ganz oben können in einem kleinen Kabinett vor ihrer Atelierwohnung waschen. Also sind wir fünf Parteien, die sich im Waschraum treffen könnten, aber Gewimmel haben wir nie. Leider; würde mir sooo gut gefallen *lach*
Ganz herzelich, Bruni grin

von Priska Pittet am 10.11.18 - http://www.alltagschrott.ch

Liebe Bruni
Und plötzlich fällt der Alltag auf einen Sonntag 😊 Witzige Verknüpfung der alltäglichen Sonntagwäsche. Deine Worte erinnerten mich v.a. an meine Wäschetage in Amerika… 10 Waschmaschinen, 10 Tumbler und ein beschäftigtes, tratschendes Gewimmel.
Herzlich. Priska

von bruni am 5.11.18

Liebe ULLI,
eigentlich mag ich sie auch, die Routine, und zwar aus den gleichen Gründen wie Du *g* und es sind nicht nur die Nachbarinnen, sondern auch Nachbarn, junge Väter, die ihren Frauen hilfreich zur Seite stehen. Die jungen Leute von heute eben *lächel*
Liebe Grüße an Dich von Bruni

Liebe Bruni, ja so kann es auch sein, dass man schon gar ncht mehr über die einen und anderen Handgriffe nachdenkt, das nenne ich gerne Routine, die aber wiederum vom Alltag spricht, ich mag sie, weil sie Raum für anderes schenkt, wie z.B. für ein Schwätzchen mit netten Nachbarinnen!
Hab herzlichen Dank für deinen Beitrag, der mir auch innere Erinnerungsbilder geschenkt hat,
herzliche Grüße am Montagabend, Ulli

von bruni am 5.11.18

Liebe DIANA,
eigentlich geht es mir wie Dir mit den Terminen. Ich komme sowieso nie so recht nach. In diesem Fall hab ich aber gerne eine Ausnahme gemacht.
Einmal/Monat, das müßte ich doch schaffen, dachte ich mir und nun probier ich´s mal *g*. Mach doch auch mit, wär schön.
Liebe Grüße zum Montag von Bruni an Dich

von diana am 5.11.18 - http://versspruenge.de

ach, wie schön!
witzigerweise hab ich tatsächlich heute meinen kleiderschrank ausgemistet. smile
ein schönes projekt, hatte ich schon bei ulli gesehen, aber ich hab’s beim schreiben nicht so mit terminen.. dennoch schreib ich ab und an auch gern über den “alltag” smile
ganz liebe grüße von diana

von bruni am 4.11.18

Ich merke schon, liebe ANNA-LENA,
Du bist ordentlicher als ich *g*.Ich sortiere nur ein wenig um und suche dann auch mal…, hüstel
Auch für Dich noch einen feinen Sonntagabend u. liebe Grüße von mir

von bruni am 4.11.18

Liebe MYRIADE,
wundere Dich nicht, daß meine Antwort nicht direkt bei Deim Kommi steht. War ich zu langsam, passiert das Durcheinander…
Wie schön, daß Du mich nun gefunden hast. Ich hoffe, Du hast über den RSS-Feed abonniert, denn der klappt vorzüglich *g* Tja, Du hattest mir mit Deinem Text diesen Wäschefloh ins Ohr gesetzt. Vermutlich kribbelt mein linkes Ohr auch deshalb so grin

von bruni am 4.11.18

Liebe GERDA, wie schön, daß Du ihn gelesen hast, meinen Alltags-Text.
Deiner ist sehr anders und passt so gut zu Dir

Am Sonntag widme ich mich auch ofr der Wäsche und derzeit rüste ich den Sommer- in den Winterkleiderschrank um, da bleibt Waschen und Bügeln oft nicht aus ...

Einen schönen Restsonntag für dich, liebe Bruni,
Anna-Lena

von Myriade am 4.11.18 - http://laparoleaetedonneealhomme

Das freut mich aber, dass du auch in Wäsche machst und bei der Gelegenheit bin ich auch auf deiner Homepage gelandet, die ich nun abonniert habe

von gerda am 4.11.18 - http://gerdakazakou.com

Nun schon der dritte Alltags-Waschtag, und wieder so anders als der von Myriade und mir.  Der Rhythmus deines Prosatextes gefällt mir sehr.

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image