Startseite | Kontakt | Impressum

Noch kein Winter, und doch…

Bärbeißige Kälte und frostige Morgen
-  bei glänzender Laune auch tanzende
Flocken -  das wollte er den rotnasigen
Menschengeschöpfen bringen


Darin ließ er sich ungerne beirren
und das sonnige Strahlen mißfiel
ihm sehr. ER hatte es nicht befohlen


Und grimmig schaute er sich um


Doch da war keiner,  den er verant-
wortlich machen konnte, aber eines
der gefallenen Blätter traute sich zu
flüstern:


Du bist doch noch nicht der Winter,
eben noch warst du linde gestimmt
und wir durften mit den leichten
Winden tanzen. Hast du es etwa
vergessen? Du bist der Herbst und
bis zum Winter sind es noch einige
Wochen


Da legte sich seine schlechte Stimmung
ein wenig und er ließ die übermütigen
sonnigen Strahlen für ein Weilchen in
Ruhe, die den Menschen so gut taten

 

Freitagmorgen, der 23. November 2018

 

 


image
© Text und Foto Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 9.12.18

Du strickst, liebe PRISKA?
Hast Du nun schon einen Vorrat, der an Weihnachten auf dem Gabentisch liegen wird? Ich liebe selbstgestrickte Socken, kann aber selbst nicht stricken… grin
Herzlichst, Bruni

von Priska Pittet am 9.12.18 - http://www.alltagschrott.ch

Liebe Bruni
Was für ein süßes Bild: Die warmen Socken, die sich in der Sonne “wonnen” 😊 Auch ich habe ein paar Schichten wieder auf die Seite gelegt….
Herzlich. Priska

von bruni am 27.11.18

Ja, möge er noch lange bleiben. Aber das tut er nicht, liebe ANNA-LENA.
Ich glaube, er verabschiedet sich gerade, der Herbst.
Liebste Gutenachtgrüße von Bruni an Dich

Ein paar frische Windhauche hatten wir auch, doch als Winter kann man das nicht bezeichnen.
Es lebe der späte Herbst und möge er noch lange bleiben.

Liebe Abendgrüße
Anna-Lena

von bruni am 24.11.18

Der Morgen begann mit Minusgraden, liebe GERDA, -2°,
während die Sonne strahlte, als wolle sie wärmen, doch es blieb eisigkalt.
Ich wünsche mir auch sehr, daß der Winter sich noch etwas geduldet.

von gerda am 23.11.18 - http://gerdakazakou.com

Wie schön! ich möchte noch lange dem Flüstern der Blätter zuhören, und der Winter kann meinetwegen gern noch etwas warten. Heute wars mir beim Hundespaziergang schon arg kalt.

von bruni am 23.11.18

*schmunzel*, ich habe mich mal an einem kleinen Märchen versucht, lieber HELMUT, das mir heute morgen ganz und gar real schien.
Lieber Gruß von Bruni

von Helmut am 23.11.18 - http://www.maier-lyrik.de/blog

Sehr fein empfunden und umgesetzt. Da strahlt mein Gesicht!

Liebe Grüße
Helmut

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image