Startseite | Kontakt | Impressum

Vergehen

Vergangen zerfallen
Gewesen vorbei


Stumme Fensterhöhlen
Gähnende Leere - keine
M e n s c h e n s e e l e


Nur modriger Atem
abgestandene Luft


Keiner blieb und
alles zerfiel


Neues rief   -

lockte die Liebe fort

 


Mittwoch, 7. März 2018

Diese Gedanken kamen mir, als ich
eben bei FINBAR diese wundervolle
Musik hörte und mir das dazugehörige
Video ansah
https://finbarsgift.wordpress.com/2016/12/10/to-know-preisner-salgueiro/


Leider finde ich bei mir kein wirklich
passendes Foto dazu ...
Also lasse ich passend eine Leere
statt eines Bildes




Kommentare

von bruni am 21.3.18

Vielen Dank, liebe PRISKA,
es freut mich, daß Du die Ruine sehen kannst , nur durch die Auswahl meiner Worte, mit denen ich genau das auch versucht habe.
Ganz herzliche Abendgrüße von Bruni an Dich

von Priska Pittet am 21.3.18 - http://www.alltagschrott.ch

Liebe Bruni
Die wenigen Worte widerspiegeln die karge Hausruine und erlauben dem Leser nicht sich abzulenken. Er muss beim “modrigen Atem” etc. verharren.
nun habe ich einige Zeit verstreichen lassen 😊
Herzlich. Priska

von bruni am 9.3.18

Ja, jetzt funktionieren beide, lieber FINBAR!
Ich wollte halbieren, aber das nahm er übel, der Link *g* Nun hab ich ihm seinen Willen gelassen und alles ist gut.
Ganz herzlich Bruni an den Musikfin grin

von Finbar am 9.3.18

Beide Links sind identisch und funktionieren 💮🌸🌺
Herzlichen Dank für deine feinen Worte und das Einbeziehen des musikfin 😁

von bruni am 8.3.18

Liebe GERDA,
was für ein roter Kopf? Finde ich bestimmt, wenn ich nachher bei Dir reinsehe *lächel*. Du hörst Neues rufen? Eine kleine Runde noch im Gewesenen und dann gehts los. Ich bin sehr gespannt.
Liebe Grüße von Bruni

von bruni am 8.3.18

Liebe DIANA,
hier ist der Song grin
https://finbarsgift.wordpress.com/2016/12/10/to-know-preisner-salgueiro/
Ich hoffe, der Link funktioniert. Es ist ein älterer Eintrag von Finbar und das Video nahm mich sofort gefangen. Sieh mal rein. Es ist toll.
Herzlichst, Bruni

Ich empfinde verlassene Häuser immer inspirierend grin.
Was wäre gewesen, wenn… fragt man sich sofort..

von gerda am 8.3.18 - http://gerdakazakou.com

“Neues rief”. Mein “roter Kopf”, den ich heute noch mal hervorzog, hat wohl ähnliche Gedanken gehabt, bevor er zerschellte. ich frage mich gerade angesichts des starken Frühlings, ob mich nicht Neues ruft oder ob ich eine weitere Runde im Gewesenen drehe ....

von diana am 8.3.18 - http://versspruenge.wordpress.com

ich finde zwar den song nicht, aber deine zeilen sprechen auch für sich - eindrucksvoll, vor allem der abgestandene (modrige) atem eines verlassenen hauses…
liebe grüße!

von bruni am 7.3.18

Ich hörte und hatte genau diese Worte im Kopf, lieber FINBAR.
Dann notierte ich sie schnell, damit sie nicht wieder weiterwandern konnten. Manchmal müßte ich schon während des absichtslosen Denkens schreiben, damit nicht das eine oder andere in der Versenkung verschwindet.
Liebe Grüße an Dich

von Finbar am 7.3.18

Stark im Ausdruck, liebe Bruni, deine Zeilen zum Song von Preisner und Salgueiro…
Liebe Grüße vom Finbar

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image