Startseite | Kontakt | Impressum

In einer Elfennacht

kamst du zu mir
Deine Augen so ernst
Dein Lächeln verloren
die Lippen versiegelt


Da berührte ich deine
Seele bis das Dunkel ver-
schwand und ich spürte
wie die Welt erwachte

 

Sonntag, der 22. Juli 2018

 

 


image
© Text und Foto Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 24.7.18

Ich glaube, liebe PRISKA,
Du hast diese Fähigkeit auch und wirst sie bestimmt auch sehr oft nutzen.
Ganz herzlich, Bruni

von Priska Pittet am 24.7.18 - http://www.alltagschrott.ch

Liebe Bruni
Eine wunderbare Fähigkeit, die Schatten im Herzen eines anderen zu vertreiben. Die eigenen Sorgen/ Erwartungen etc. verhindern oft diese magische Kraft der Zuwendung.
Herzlichst. Priska

von bruni am 23.7.18

*lächel*, ja, lieber GERHARD

von Gerhard am 23.7.18 - http://kopfundgestalt.com

Ein Wunschtraum!

von bruni am 23.7.18

Stimmt, liebe ULLI,
in der Märchenwelt bist Du nie sicher vor einer Überraschung. Aber im realen Leben ist es ähnlich, nur haben die Dinge einen anderen Namen ...
Liebe Grüße von Bruni an Dich

von bruni am 23.7.18

Gefangen nicht, liebe ANNA-LENA,
sie war so etwas wie ein Anker, der mich aus meiner Wortverlorenheit herausholte…
Ganz herzliche Grüße von Bruni

Elfenhafte Märchenwelt, ja, da ist so manches möglich!
liebe Grüße, Ulli

von bruni am 22.7.18

Ich danke Dir, liebe ASTRID,
wenn ein Gedicht berührt, hat es Gewicht und das ist gut.
Liebe Grüße von Bruni an Dich

von bruni am 22.7.18

Ja, das denke ich auch, liebe DIANA
Was für ein gutes Gefühl ist es doch zu wissen, daß das Leben nach einem Tief wieder in der Lage ist, aufs Neue zu erwachen
Tausendschöne Gutenachtgrüße von Bruni

So gefangen in der Elfenwelt, liebe Bruni`

Ich grüße dich herzlich und wünsche dir eine schöne Elfennacht,
Anna-Lena

Liebe Bruni,

so schön verträumt ist dein Poem, das es einen sogleich berührt.

Liebe Grüße
Astrid

von diana am 22.7.18 - http://versspruenge.wordpress.com

... und dieses nun lässt auf ganz besonders schöne weise aus einer elfennacht erwachen ... zauberschön!
herzlichst,
deine diana

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image