Startseite | Kontakt | Impressum

Elfennacht

Es war eine Elfennacht und halb der
Mond der hoch oben wohnt
Raschelnde Gräser - verhaltenes
Wispern -  staunendes Raunen


Voller Geheimnisse steckte die Nacht
kichernd und lachend uns seltsam
vertraut   -  Flügel die sich entfalten
und grazile Schemen die sich tanzend
an durchscheinenden Händen halten

 


Samstag,  der 21.  Juli 2018

Am nächsten Morgen, Nebel wie
Rauch, der in den Tälern zwischen
den Bergen hing

 

 


image
© Text und Foto Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 24.7.18

Die durchscheinenden Hände habe ich mir reiflich überlegt, liebe PRISKA,
aber dann schienen sie mir doch für die zarten kaum sichtbaren Elfen sehr passend
Sehr herzliche liebe Gutenachtgrüße von Bruni an Dich

von Priska Pittet am 24.7.18 - http://www.alltagschrott.ch

Liebe Bruni
Wunderbare, bezaubernde Worte für die abgebildete Abendstimmung. Ich sehe die “durchscheinenden Hände” .. was für eine schöne Beschreibung.
Liebe Grüße. Priska

von bruni am 23.7.18

*schmunzel*, kennst Du etwa diese Nächte nicht, lieber FINBAR,
so verwunschen, daß in ihnen schier alles möglich ist?
Lächelnde liebe Grüße an Dich

von Finbar am 23.7.18

Das klingt ganz schön verwunschen, liebe Poetin, waaas für eine Nacht!
Liebe Sonnengrüße
vom Finbar

von bruni am 23.7.18

*lach*, liebe ULLI,
an Glühwürmchen dachte ich gar nicht *g*, Vermutlich stecken sie in den Geheimnissen, die die Nacht uns nicht immer enthüllt ...
Ganz herzlich, Bruni am Montagmorgen

von bruni am 23.7.18

Liebe GABRIELE,
wie schön Dich zu lesen. Ja, in der Natur liegt eine so wichtige Grundzufriedenheit für uns, die ich immer wieder aufs Neue suche. Herzlichen Dank für Deine feinen Worte, ich mag sie sehr.
Herzlichst, Bruni

von bruni am 23.7.18

Liebe ANNA-LENA,
ich glaube, ich wäre da doch noch etwas ängstlich *schmunzel* Ich habe es einmal erlebt, als ich mit einer Gruppe Menschen unterwegs war auf einem dunklen Waldweg u. durch meine Neugierde war ich langsamer als die anderen und es war kein gutes Gefühl, plötzlich da alleine zu sein. Aber damals wußte ich ja noch nichts von einer Elfennacht.
Lächelnde liebe Grüße von Bruni an Dich

da hast du aber auch eine zauberhafte Atmosphäre im Bild und dann in den Worten eingefangen, fehlen nur noch die Glühwürmchen ;o)
liebe Bruni, ich wünsche dir eine schöne Woche und grüße dich herzlich, Ulli

von gabriele pflug am 23.7.18 - http://zichoriezauber.blogspot.com

So filigran und zart! Wunderschön!
Und es zeigt: Wenn man ganz bewusst in die Natur hineinhorcht, können so schöne Zeilen entstehen!
Liebe Grüße
Gabriele

von bruni am 22.7.18

Liebe DIANA,
mir hatte es plötzlich das Wort Elfennacht angetan und ich mußte unbedingt etwas dazu schreiben.
Schunzelgrüße von Bruni an Dich

Wie schön sich so eine Elfennacht gegen das oft beängstigende Dunkel abhebt. Da möchte man sogar alleine durch dunkelste Wälder gehen ...

Herzliche Grüße
Anna-Lena

von diana am 22.7.18 - http://versspruenge.wordpress.com

elfenschön und mysteriös!
feine worte zu einem bezaubernden foto, liebe bruni smile
mit lieben grüßen,
diana

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image