Startseite | Kontakt | Impressum

Nebelwege

verbergen
verhüllen
lähmend die Stille


Ein Hauch
ein Wispern
knirschende Schritte


Wurzeln die sich
bewegen und aus dem
Erdreich heben


Ein Baum der durch
Wiesen und Weingärten
geht


Ein Schatten, ein Winken
und schleifendes
Hinken


Zeit zwischen den Jahren
in denen Wesen und
Geister leben


Doch dann ein Funke
ein Licht -  welches von
neuem Beginnen spricht

 

Samstag, der 29. Dez. 2018

 

 

 


image
© Text und Foto Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 6.1.19

Liebe ULLI,
ich glaube, Du hast da einen tollen Platz entdeckt, an Deiner roten Bank, an der sich einige liebe Menschen trafen.
Hoch über dem Sylvestergeschrei und doch mit dabei, in alle Ruhe und ohne jegliche Feuerwerkshektik. Besser hätte es doch gsr nicht sein können. Der Knallerei selbst konnte ich noch nie etwas abgewinnen, aber den davon erleuchteten Himmel, den mochte ich dann doch. So ähnlich ist es auch heute noch.
Ganz herzlich willkommen im Neuen Jahr und die herzlichsten Grüße von Bruni an Dich

So schöne Zeilen, die aufs Genaueste die Nebelstimmung einfangen. Bei uns war es an Sylvetser total vernebelt, keine 5m konnte man schauen, wir gingen aber trotzdem um Mitternacht zur roten Bank, wie zu erwarten konnte man nicht einen Sternenregen aus dem Tal sehen, dafür aber einen vielfarbigen direkt dort, weil es auch andere Menschen an die rote Bank gezogen hat, ein Feuerwerk nur für sie und uns, schön war das!
Liebe Bruni, ich grüße dich herzlich, nun schon im neuen Jahr angekommen, Ulli

von bruni am 31.12.18

Danke für Deinen Hinweis, lieber HELMUT
LG von Bruni

von bruni am 30.12.18

Man könnte es denken, daß er sich bewegt, gell, liebe DIANA? Du kannst es Dir auch gut vorstellen. Dir auch ein gutes und in sich stimmiges Neues Jahr,
in dem die schönen Momente deutlich in der Überzahl sind.
Herzliche Grüße in die beiden allerletzten Tage des alten und müden Jahres. Es hat sich sehr verausgabt und möchte jetzt nur noch vergehen.
Liebe Grüße von Bruni an Dich

von diana am 30.12.18 - http://versspruenge.de

oh wie wunderbar, ich sehe ihn, diesen baum(geist), wie er lebt und sich bewegt! tolles foto, schöne treffende worte dazu.
komm gut rüber, liebe bruni!
auf ein bewegtes neues Jahr!
Liebe grüße von diana

von bruni am 29.12.18

Liebe PRISKA,
ja, er jagte mir keine Ängste ein, er wollte sich nur bewegen, in eine bestimmte Richtung und nicht in meine. Das beruhigte mich.
Lächelnde liebe Grüße von Bruni an Dich

von bruni am 29.12.18

Lieber FINBAR,
ich hatte wirklich das Gefühl, der Baum könne gehen, bedächtig, behutsam und sehr langsam, Schritt für Schritt…
Ich mußte an den Herrn der Ringe denken…
Alles passte zusammen.
Liebe Abendgrüße von mir an Dich

von bruni am 29.12.18

An diesem Morgen war der Nebel besonders dicht, liebe ANNA-LENA.
Ich wanderte herum, fotografierte immer wieder und da sah ich den Baum. Er kam mir vor, als würde er gehen. Es war eine seltsame Stimmung und sie passte so gut in diese Zeit zwischen den Jahren.
Herzelich, Bruni

von Priska Pittet am 29.12.18 - http://www.alltagschrott.ch

Liebe Bruni
Ein herrliches Bild mit einem sympathischen Baumgeist und so treffende Worte dazu. Das Bild wird durch Deine Zeilen lebendig! Ganz liebe Grüße. Priska

von Finbar am 29.12.18

Fein gehen sie
Hand in Hand
Deine Zeilen
Und dein Nebelbild…
Liebe Grüße zur Nacht
Vom Finbar

von Anna-Lena am 29.12.18 - https://visitenkartemyblog.wordpress.com/

So schön hast du die Stimmung zwischen den Jahren eingefangen. Der Nebel der letzten Tage macht diese Zeit besonders geheimnisvoll.

Einen schönen Jahreswechsel für dich, liebe Bruni!

Von Herzen
Anna-Lena

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image