Startseite | Kontakt | Impressum

Reisende

soll man nicht aufhalten
heißt es nicht so?


Doch die zwei Schneckchen
sind langsam
Ich finde sie an verschiedenen
Orten und sammle sie ein
Auch ihr Boot hatten sie verloren
und ich setze sie hinein


Nun reisen sie wieder
ihr Boot aus Blättern ist klein  


Doch manchmal   - 
da hebt sie ein Wind und
sie fliegen geschwind

 

 

Mittwoch, der 11. April 2018

 


image
© Text und Foto Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 12.4.18

Das finde ich auch, liebe DIANA
Wer weiß, wo sie jetzt hinfahren oder hinfliegen. Der Wind ist unberechenbar ...
Sie waren ja gänzlich aus der Bahn geworfen, die armen Kleinen. Nun geht die Reise endlich weiter grin
Sonnige Grüße schicke ich Dir auch und wünsche Dir jetzt schon ein feines und gemütliches Wochenende

von bruni am 12.4.18

Ich hab den beiden nur wieder in ihr Boot geholfen, liebe PRISKA,
sie lagen so hilflos und sehr schmutzig auf der trockenen Erde. Da hatte ich Mitleid und schickte sie wieder auf die Reise
Lächelnde liebe Grüße von Bruni an Dich

von diana am 12.4.18 - http://versspruenge.wordpress.com

ja, sehr schön, in bild und wort!
auch langsam reisende sind reisende. smile
sonnige grüße zu dir, liebe bruni!

von Priska Pittet am 12.4.18 - http://www.alltagschrott.ch

Liebe Bruni
Deine Zeilen springen und bewegen sich beschwingt. Ich sehe Dich als Reiseleiterin, die den zwei Schnecken die schönste Reise ihres Lebens ermöglicht… Flug mit dem fliegenden Teppich.
Herzlich. Priska

von bruni am 12.4.18

*lächel*,
danke, lieber FINBAR

von Finbar am 12.4.18

Wie schön…

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image