Startseite | Kontakt | Impressum

Wo blieb das Lachen

Nach dem Lachen suchte

ich im Tal bei taubenetzten

Farnen duftenden Pilzen

und vergessenen Beeren

vom Sommer


Doch es war in mir


Da hatte es seinen Platz

und amüsierte sich über

mich, weil ich meinen

Reichtum nicht sah   ...

 


Montag,  16. Okt. 2017

 


image
© Text und Foto Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 30.10.17

Liebe PETRA,
ich habe Deine Worte gestern abend noch gelesen, kam aber nicht mehr zum Antworten, es war so spät und ich so müde vom Tag
Wenn wir es wiederfinden, ist es wundervoll,  und das Lebensfrohe hat uns wieder. Ich wünsche Dir, daß es Dir nie mehr abhanden kommen wird, das Lachen, welches uns allen so unendlich wertvoll ist.
Herzliche Grüße zu Dir, liebe Petra

von petra am 29.10.17

Mir ist schon oft das Lachen abhanden gekommen, liebe Bruni, aber ich habe es immer wieder gefunden.
Manchmal war es ziemlich verschüttet.
Sehr schöne Worte und ein wundervolles Foto.
Sehr liebe Grüße und einen schönen Sonntag von Petra.

von bruni am 18.10.17

Liebe PRISKA,
ich staune immer wieder über Deine Worte. Ich komme mir fast durchschaut vor *g*, so genau liest Du. Du hast recht, ich kann mich meinem Ich kaum entziehen, es blinzelt immer durch meine Worte hindurch.
Schmunzelgrüße an Dich von Bruni

von bruni am 18.10.17

Liebe BARBARA,
Du kennst das auch, das Lachen suchen und erstmal nicht finden. Die Tage sind traurig und trübe, warum sollte man lachen. Doch dann ist es plötzlich anders und wir merken, das Lachen ist immer da, auch wenn wir es mal vergessen hatten…
Liebe Grüße an Dich von Bruni

von bruni am 18.10.17

ja, lieber KLAUS, bei Dir auch?

von bruni am 18.10.17

Liebe DIANA,
wie schön ist es doch, das Lachen ins uns selbst zu haben, es mit all unseren Sinnen spüren zu können und laut heraus zu lachen, wenn uns etwas erheitert.  Ein wundervolles Gefühl ist das.
Ganz herzlich, Bruni

von bruni am 18.10.17

Liebe ANNA-LENA,,
tja, so ist es wirklich, es ist da, in uns und wir suchen, grübeln und wissen nicht, wohin mit all unseren trüben Gedanken.
Dabei haben wir einen so großen Schatz in uns, das Lachen, das ja wirklich eine besondere Gabe ist und lachen wir endlich wieder, fühlen wir genau, wie es uns erleichtert.
Liebe Grüße von Bruni an Dich

von Priska Pittet am 18.10.17 - http://www.alltagschrott.ch

Liebe Bruni
Was für ein Herz erfreuendes Bild!
Ich mag deine Selbstironie und die Leichtigkeit deiner Worte. Zudem findest Du draußen, wenn nicht das Lachen, doch viele Schätze. Gefällt mir sehr Dein Gedicht.
Ganz liebe Grüße. Priska

das kennt jeder, liebe Bruni - liebe Grüße
wink

von Klaus-Dieter Kowalsky am 18.10.17 - http://kowkla123.wordpress.com

schön, dich mal wieder zu lesen, hoffe, es ist alles gut bei dir, Klaus?

von diana am 18.10.17 - http://versspruenge.wordpress.com

hach, ist das liebenswert!
ja, es steckt in einem selbst, wie so vieles. smile
wunderbar geschrieben!
ich schicke dir einen lächelnden gruß, liebe bruni!

von Anna-Lena am 17.10.17 - https://visitenkartemyblog.wordpress.com/

Liebe Bruni,
so schön hast du deinen Text mit diesem herrlichen Bild vom jungen Leben komponiert. Ja, wenn wir doch öfters unsere Sinne einsetzten, würden wir unseren Reichtum spüren und uns von einer geglaubten Unersättlichkeit befreien.

Herzliche Gute-Nacht-Grüße von mir!

von bruni am 17.10.17

Lieber FINBAR,
Du kennst es auch? Es kann sich so gut verstecken, das Lachen und zum Wiederfinden braucht es einen Schubser in die richtige Richtung grin Ein Besinnen und kein Jammern…
Herzlichst, Bruni

von bruni am 17.10.17

Liebe ULLI,
ein lieber Freund mußte mir auf die Sprünge helfen; da fand ich es wieder grin
Als ich damals das Entchen (ioder ist es etwa ein Gänschen?) sah, in dieser
putzigen Haltung, da mußte ich unwillkürlich lachen und hätte fast das Bild verwackelt *g*
Liebe Abendgrüße von mir an Dich

Ein zauberhfates Bild und so wahre Worte, wie oft wir vergessen wie reich wir wirklich sind! Schön, dass du es wieder einmal wahrgenommen hast, ich freue mich mit dir!
Herzliches und Schönes für dich
Ulli

von finbar am 17.10.17 - http://finbarsgift.wordpress.com

oh ja…!
So geht es mir auch manchmal…
herzlich, Finbar

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image