Startseite | Kontakt | Impressum

Letzter Eindruck

Mein letztes einsames Blatt
möchte ich Euch nicht
vorenthalten


Wenn Ihr es seht, wißt ihr,
warum ich es auch noch
mitnahm bei meinem
herbstlichen Sammeln
von gestern


Es wirkte so zart und ich
hatte das Gefühl, ich könne
seine wehmütigen
Gedanken lesen


Freitag, der 3. Nov. 2017


image
© Text und Foto Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 12.11.17

*lächel*, und wie schön ist das, liebe ULLI!
.

Manchmal überlasse ich mich auch gerne meiner Wehmut und kann an manchen Tagen sogar über sie lächeln

Liebe Bruni, du hast schon Recht, auch die Wehmut gehört dazu, nur bin ich gerade so weit weg von ihr und genieße es sehr :o)

von bruni am 11.11.17

Gehört nicht eine leise Weihmut mit dazu, wenn wir das Vergehen so deutlich vor uns sehen, liebe ULLI?
In dieser Wehmut liegt ja auch das Wissen, daß es weitergeht, daß alles nach seiner Ruhezeit aufs Neue entsteht.
Liebe Grüße von mir
Ein wenig weh ist uns zwar ums Herz, aber von Schmerz ist es weit entfernt.

so wunderschön ist dieses Blatt in seiner Vergänglichkeit, aber wehmütig sind nur wir Menschen, wenn es um Vergänglichkeit geht. Muss das sein?
herzlichst
Ulli

von bruni am 8.11.17

Liebe PRISKA,
meinst Du, es wäre eine Rose? Dann hätten da ihre einzelnen Blätter gelegen, hm, ich überlege noch und wo findest Du das Biest *schmunzel*? Von hinten schleicht es sich an? Und doch ist Deine Idee zauberhaft.
Herzliche Grüße von Bruni an Dich

von Priska Pittet am 8.11.17 - http://www.alltagschrott.ch

Liebe Bruni
Ja, da kann ich Dich gut verstehen. Ein wunderbares Bild gibst Du uns mit. Man möchte die Rose beschützen, einhüllen, und doch fürchte ich das Auseinanderbrechen….
Erinnert mich an den Film, die Schöne und das Biest…
Sei herzlich gegrüßt. Priska

von bruni am 7.11.17

*lach*, liebe GERDA, Du meinst also auch, ein federleichtes Sommerdämchen, das ein letztes Mal sein Röckchen abwarf
Schmunzelgruß von Bruni

von bruni am 7.11.17

Sie schön, das zu hören, liebe ANNA-LENA
Schmunzelnde Grüße an Dich

von gerda am 7.11.17 - http://gerdakazakou.com

war wohl eines der leichten Geschöpfe, das sein Röckchen verlor.

Wie gut ich dich verstehe, liebe Naturschützerin grin .

von bruni am 6.11.17

Ich werde es als Foto konservieren, liebe KARIN!
Als Blatt war es zu hinfällig, auch wenn man es auf dem Foto nicht so erkennt.
Blattrosenballettröcken ist schön
Lächelnd erfreute Grüße von Bruni an Dich

von Karin am 5.11.17

Es sieht aus wie ein Blattrosenballettröckchen,pudrig,zart und beschützenswert. Kannst Du es konservieren? Wunderschöne Aufnahme.

von bruni am 5.11.17

So empfinde ich es auch, lieber FINBAR,
wenn es nicht gerade festgesponnene Bindfäden regnet, so wie heute morgen.
Es passte so gar nicht zu den anderen Blättern, die da vereinzelt lagen. Wer weiß, woher der Wind es angetrieben hat… Und wie schön es war, erkannte ich dann immer mehr. Wie gut ist es, wenn der Fotoapparat es dann ähnlich sieht wie ich *schmunzel*
Liebe Sonntagsgrüße von mir an Dich

von Finbar am 5.11.17

Der Herbst zeigt uns unglaublich schöne Schätze aus der Mono no aware Schatzkiste von Mutter Allnatur!
Dankeschön für’s Zeigen und deine feinen Worte dazu 🍁🍂🍃🍂🍁

von bruni am 4.11.17

Liebe BARBARA,
machst Du eine Pause vom Bloggen?
Genieße die Zeit, die Du bestimmt mit anderen Dingen wundervoll verbringen wirst.
Hab eine gute Zeit und komme bald wieder zurück.
Liebe Grüße von Bruni

von bruni am 4.11.17

Liebe DIANA,
mir erzählte sie so unendlich viel an diesem Tag, daß ich noch lange ganz erfüllt davon war. Hast Du meine vorherigen Worte gelesen? Dann weißt Du, von welchem Spaziergang ich auch dieses Blatt mitbrachte. Ich bin zu einer verborgenen keltischen Versammlungsstätte gewandert und kurz vor meiner Haustür lag dann noch dieses eine kleine, eigentlich sehr unscheinbare Blatt.
Lächelnde liebe Grüße von mir an Dich

Liebe Bruni,  einer meiner liebsten Blogfreundinnen sende ich noch kurz einen Gruß, bevor ich eine Pause beim Bloggen einlege.
Nicht, dass Du denkst, mir ginge es nicht gut grin
Laß es Dir gut gehen und sei herzlich gegrüßt von
Barbara

von diana am 4.11.17 - http://versspruenge.wordpress.com

... ein wunderschönes blatt!
ja, die natur erzählt uns so viel, wenn wir nur hinhören. smile
herzlichste grüße,
diana

von bruni am 3.11.17

ja, lieber HELMUT,
wir sehen und wissen und doch weben wir unsere eigenen Geschichten um das was wir sehen.
Liebe Grüße von Bruni

von Helmut am 3.11.17 - http://www.maier-lyrik.de/blog

Die Sprache der Natur lässt vielleicht manchmal einen Spielraum der Interpretation ... grin

Einen lieben Gruß
Helmut

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image