Startseite | Kontakt | Impressum

Herbstliches Sammeln

Weich trat ich auf Nadeln
und Blätter -  sammelte
trockene Zapfen und meine
Jackentasche beulte sich
mehr und mehr


Schwer waren sie nicht
die gesammelten Schätze
Sie unterhielten sich leise
und es klang wie vergnügtes
herbstliches Summen


Auf der Treppe nachhause
fand ich am Ende noch ein
letztes einsames Blatt
Dann aber war meine
beulige Tasche endgültig
satt   grin


Freitag, der 3. November 2017


image
© Text und Foto Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 11.11.17

Liebe ULLI,
ich hatte gar nicht vor zu sammeln, aber am Ende schauten die Nadelspitzen ziemlich keck und vorwitzig aus meinen Jackentaschen heraus grin
Mein Enkelchen sammelt Steine (ich meist auch)
Liebe Grüße aus dem frühen Dunkel von Bruni

Wie schön, liebe Bruni, dass sich deine Taschen noch beulen, ich denke auch an die Hosen- und Jackentaschen der Kinder…
herzliche Nachtgrüße an dich,
Ulli

von bruni am 7.11.17

Aber ja, liebe GERDA,
hörst Du nicht auch oft das Summen und Flüstern um Dich herum, wenn Du unterwegs bist?

von gerda am 7.11.17 - http://gerdakazakou.com

dass deine Fundsachen miteinander tuscheln und lachen - ich willst wohl glauben.

Meine gesammelten Kastanien machen sich gut auf meinen Fensterbänken, dazwischen die kleinen roten Physalisblüten - perfekt ist die Herbstdekoration. Und alles Naturmaterialien mit langer Haltbarkeit grin .

Gute-Nacht-Grüße zu dir! grin

von bruni am 5.11.17

*lächel*, ja, lieber FINBAR,
schon länger hatte ich nicht mehr gesammelt, aber diesen gefallenen herbstlichen Ernteschätzen konnte ich einfach nicht widerstehen
Liebe Grüße zum Sonntagmorgen von Bruni an Dich

von Finbar am 5.11.17

Köstlich gedichtet:
Erntezeit, endlich!
Liebe Morgengrüße
vom Finbar

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image