Startseite | Kontakt | Impressum

Kugelrund

Rabenschwarz die
Nacht und voll der Mond
der zwischen Fetzen von
Wolken thront


Rußige Tinte -
über den Himmel gegossen
bis bei den Sternen
die Tränen flossen


Himmelsbild
Wunder der Nacht
sternenwärts mit
Andacht bewacht


Prachtvoller runder Mond
der über schlafwarmen
Erdwürmern wohnt


Mächtig strahlt er der
Nachtgeselle - hilft holpernden
stolpernden Träumen
über schwierige Stellen


Traumhaft dein Schlaf
den ein rundlicher Mond
bewachen darf

 

Mittwoch, der 10. Mai 2017

Vollmondworte - aus der Tiefe
der Jahre geborgen ...

Foto von gestern - da fehlte ihm noch ein *Pfündchen*
image
Text u. Foto Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 12.5.17

Liebe ANNA-LENA,
er quält Dich nur manchmal? Es ist komisch mit ihm, manchen beeinträchtigt er und andere bemerken ihn kaum. Ich z.B. genieße ihn wegen seiner tollen Erscheinung am Nachthimmel und suche nach ihm, wenn Wolken ihn bedecken. An meinem Schlaf ändert sich durch ihn gar nichts.
Herzlichst Bruni

So manches Mal quält er auch mich und mir geht es dann wie Ulli.
Aber deine Zeilen sind großartig, liebe Bruni.

Von Herzen
Anna-Lena

von bruni am 11.5.17

oh, liebe ULLI,
dann konntest Du ihn nicht leichten Herzens bewundern, sondern er wühlte Dich auf und ließ Dir keine Ruhe, die Du doch so gerne noch gehabt hättest…
Legte er seinen *Finger* in eine Wunde?
Ich wünsche Dir von ganzem Herzen eine geruhsame und gute Nacht
Bruni

Ich habe ihn gestern auch erlebt und ganz ehrlich ... ich fand es einen schwierigen Mond, einen, der eher nach Innen führte und Dinge beleuchtete, die vielleicht noch gerne eine Weile geschlummert hätten.
Schön sind deine Zeilen, danke dafür. Für mich sind sie ein Gegengewicht zu meinem und das tut mir gerade gut!
liebe Grüsse
Ulli

von bruni am 11.5.17

Liebe PRISKA,
Ihr habt ihn also auch bewundert, den kugelrunden Mond im Mai, wie schön.
Sehr herzlich Bruni am Donnerstagabend

von Priska Pittet am 11.5.17 - http://www.alltagschrott.ch

Liebe Bruni
Eine herrliche Ode an den Mond. Wir haben den letzten Vollmond am Himmel bewundert. Wie Du beschrieben hast…schwarze Fetzen haben ihn umworben.
Von Herzen. Priska

von bruni am 11.5.17

Liebe DIANA,
es gibt viele, die der Kugelrunde da oben vom Schlafen abhält. Ich gehöre nicht dazu. Schön, Deine Worte, ich mag sie sehr.
Liebe Grüße von mir

von bruni am 11.5.17

Ach ja, wie rätselhaft scheint oft die Lyrik, lieber FINBAR grin
Hier löst sich das Rätsel schnell. Der volle Mond verkündet die Lösung, wenn er bei Laune ist.
Danke für Dein wunderfeines Kompliment, lieber Freund
Herzliche Grüße von mir an Dich

von diana am 11.5.17 - http://versspruenge.wordpress.com

na, da kann ich dem lieben finbar nur zustimmen, starke worte!
manchen allerdings lässt der volle runde mond auch gar nicht schlafen… wink
gefällt mir sehr, dein mondgedicht, liebe bruni! zauberhaftgeheimnisvoll. smile
liebe grüße!
diana

von Finbar am 11.5.17

Starke Worte, liebe Rätselmeisterin der Poesie…
Diese Zeilen könnten auch im Riddlemaster der Patricia McKillip stehen…
so zauberhaft sind sie gelungen!
Herzliche Frühlingsgrüße
vom Finbar

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image