Startseite | Kontakt | Impressum

Kriege unbekannt

Tritt ein


Geh durch das Tor
Es öffnet sich
J e t z t


Tritt ein


in das Land
hinten den Spiegeln
Das Land hinter den
Welten


In dem es keinerlei
Kriege gibt
in dem jeder den
anderen liebt


Und tut er es
n i c h t
 


Gehört er nicht
in dieses Gedicht

 

 


Dienstag, 2.Mai 2017

 

 

 

 


image
Text u. Foto Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 7.5.17

Nein, ausgrenzen liegt nicht in meinem Sinne, liebe DIANA.
Aber gewalttätige Menschen werden die Pforte dorthin weder suchen noch finden. Sie suchen nach anderen Orten ...
Herzliche Grüße von Bruni an Dich

von bruni am 7.5.17

*lach*, nein, liebe KARIN,
alle möchte man/frau nicht lieben. Die Achtung, von der Du sprichst, ist die Nächstenliebe. Es ist kein leidenschaftliches Umarmen, aber ein gutes und friedliches Miteinander, dort hinter den Spiegeln.
Herzlichst Bruni

von diana am 7.5.17 - http://versspruenge.wordpress.com

liebe bruni, hierzu wollte ich doch auch noch was schreiben smile
ja, ich glaube, letztlich ist es die liebe, und nur liebe, die diese welt, uns menschen, noch “retten” kann. das heißt also, irgendwie haben wir es selbst in der hand.
etwas problematisch wird es aber, wenn wir die, die nicht so “mitspielen”, einfach ausgrenzen… eigentlich, konsequent gedacht, müssten wir ausnahmslos allen mit “liebe” (naja, liebe, ein großes wort, man kann und muss nicht jeden lieben - aber annehmen!) begegnen.
aber hier ist es dein gedicht, und es inszeniert eine friedliche, gewaltlose welt voller liebe, war mir sehr gefällt. feine, wichtige worte, liebe bruni!
herzlichst,
diana

von Karin am 7.5.17

Liebe Bruni,ich muss nicht jeden anderen Menschen lieben, das ginge mir zu weit und machte die Liebe beliebig,aber ich respektiere und achte ihn ,auch eine Aufgabe für ein liebevolles und gutes Miteinander.
Das Land hinter den Spiegeln ,es könnte so schön sein. Dein wieder mitdenkender Spamschutz:  million🤗 , seid umarmt ihr Millionen, ich mag Deine Gedanken!

von bruni am 5.5.17

Herzlich Willkommen, liebe ANNA-LENA
Ich denke, den Weg siehst Du vor Dir, verirren wirst DU Dich nicht

Liebste Grüße von Bruni

Was für schöne und ermutigende Worte, liebe Bruni. Da trete ich gerne ein.
Liebe Grüße und bis bald wieder,
Anna-Lena

von bruni am 4.5.17

Herzlich willkommen im Land hinter den Welten, im Land hinter allen Spiegeln, liebe PRISKA
Ich weiß, daß es uns dort sehr gut gehen würde.
Herzlichst Bruni

von bruni am 4.5.17

Mal eine Art von anderem Antikriegsgedicht als üblich, lieber FINBAR
Lächelnde liebe Grüße von mir an Dich
Ich freue mich sehr, daß es Dir gefällt

von Priska Pittet am 4.5.17 - http://www.alltagschrott.ch

Liebe Bruni
Ich trete herzlich gerne ein…
Alles Liebe ❤ Priska

von finbar am 4.5.17 - https://finbarsgift.wordpress.com/

Es gefällt mir sehr, liebe Bruni,
dein Antikriegsgedicht!

Herzliche Frühlingsgrüße
vom Finbar

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image