Startseite | Kontakt | Impressum

Zu vollkommen

Vollkommenheit weicht
von Schönheit ab
sie hat ihr eigenes
Gesicht das von
erlebtem Leben spricht

 

An zu glatter Oberfläche
gleitest du ab rutschst
in die Tiefe verletzt
deinen Stolz und


Du merkst -
aus Holz warst du nie
Deine Seele leidet
und du spürst alle
Knochen - vermutlich
ist nicht nur
dein Herz gebrochen

 

 

Dienstag, 14.März 2017

Zu vollkommen wird sie nie, meine Collage vom Tulpenmann
image
Text , Collage u. Foto Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 22.3.17

Wie schön, Dich hier wieder zu sehen, liebe ASTRID.
Wie recht Du doch hast; wir müssen oft lange suchen, um ihn zu finden ...
Herzliche Morgengrüße von Bruni an Dich

von Astrid Bergmann am 22.3.17 - https://astridbergmannaugenblicke.wordpress.com/

Schöne Collage. smile

von Astrid Bergmann am 22.3.17 - https://astridbergmannaugenblicke.wordpress.com/

Den Menschen erkennt man kaum hinter der Fassade.

LG
Astrid

von bruni am 16.3.17

Liebe ANNA-LENA,
mir geht es da wie Dir. Vollkommenheit? Perfekt sein? Ach ne, lieber nicht.
Also strampeln wir lieber und freuen uns an unserer Unvollkommenheit, die vielleicht gar nicht sooo unvollkommen ist, wie wir denken grin
Liebe Gutenachtgrüße auch an Dich ♥

von bruni am 16.3.17

Liebe PRISKA,
ich glaube, daß in der Zerbrechlichkeit auch viel Kraft steckt. Wenn die körperliche Kraft auch vielleicht weniger wird, kann sie nun in der Reife liegen und da ist sie nicht zu verachten *lächel*.
Falten? Sie zeigen an, daß wir leben und jede trägt eine Bedeutung in sich.
Sie hergeben zu wollen, würde also bedeuten, wir leugnen Leben. Ich finde, das hört sich dann nicht gut an,liebe Priska
Ganz herzlich Bruni

Vollkommenheit ist ein Ideal, dem wir mit Sicherheit auf falschem Wege nacheifern. Sollten wir eine Vollkommenheit erreichen, was kommt dann? Eine Steigerung gibt es nicht.
Da bleibe ich lieber ganz unvollkommen und strampele mich jeden Tag neu ab, aber dann weiß ich, dass ich lebe.

Gute-Nacht-Grüße zu dir,
Anna-Lena

von Priska Pittet am 15.3.17 - http://www.alltagschrott.ch

Liebe Bruni
Deine Worte gehen unter die Haut.
Mit jeder Falte werden wir zerbrechlicher, aber auch reifer…
Herzliche Umarmung
Priska

von bruni am 15.3.17

Oh ja, lieber FINBAR,
in gewissem Sinne Schauspieler, der eine mehr, der andere weniger.
Aber niemand wirkt vollkommen, nur weil er seine Fassade zeigt. Ein Blick dahinter gibt vielleicht eine Vollkommmenheit (der Seele) preis, mit der man erst mal nicht rechnen konnte.
Die Fassade, unser Äußeres, ist zwar erstmal unser Aushängeschild, aber interessant wird es erst, wenn man/frau den lebendigen Menschen dahinter entdeckt…
Lächelnde liebe Grüße von Bruni an Dich
PS Es ist eine etwas skurile Traum
gestalt. Ich mag sie und freue mich, daß sie Dir auch gefällt.

von finbar am 15.3.17 - http://finbarsgift.wordpress.com

Ja, die Fassaden die täglich zur Schau getragen werden…
eigentlich sind alle Menschen Schauspieler/innen…
die einen als Profis, die anderen als Laien…
fein, deine Collage!

von bruni am 15.3.17

Liebe DIANA,
makellos vollkommen sein zu wollen, ist ein schlechter Wunsch, der bei jungen Mädchen oft direkt in die Magersucht führt. Es ist auch ganz und gar nicht erstrebenswert, weil zu Glattes auch sehr langweilig wirkt.
Interessant ist ein Mensch, der lebendig wirkt und sich nicht hinter einer glatten Larve/Maske verbirgt.
Ja, er ist bunt, mein Tulpenmann, der so ganz und gar nicht vollkommen ist *g*, aber irgendwie ist er ein Original. Er gibt sich so wie er ist, ohne jegliche Beschönigung…
Den letzten Vers finde ich auch am schönsten/besten
Sehr herzliche Grüße von Bruni an Dich

von bruni am 14.3.17

Na ja, liebe BARBARA,
nicht immer ist es einfach, aber da ist ein Wissen, das letztendlich doch wieder aufbaut.

von diana am 14.3.17 - http://versspruenge.wordpress.com

wie wahr… an zu glatter fassade rutscht man nur allzu leicht ab!
ein berührendes gedicht, liebe bruni, vor allem die letzte strophe, nein, aus holz sind wir wohl alle nicht. und nicht vollkommen. tiefsinnige wortbilder - und dazu eine tolle collage, vollkommen bunt! smile
ganz liebe grüße zu dir
von diana

mit dieser Anschauung kommt man, denke ich, gut durchs leben grin

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image