Startseite | Kontakt | Impressum

Die Jahreszeiten

Im Frühling da tanzen wir

Im Sommer verreisen wir

 

Im Herbst bereiten wir uns

auf den Winter vor

 

Aus des Winters Stille

befreit uns der Frühling

 

 


Sonntag, 22. Jan. 2017


und jede der Jahreszeiten ist mir
gleich viel wert, weil jede so wichtig
ist wie die andere und doch sehnen
wir uns immer nach der nächsten ...

noch ist Winter
image
Text u. Foto Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 28.1.17

*lach*, dann ist es bei Dir so ähnlich wie bei mir, liebe ULLI
und am Geburtstsg bekomme ich immer die ersten Frühlingsblüher grin, die Farbe, die mir im Wintergrau fehlt
Liebe Grüße von Bruni

Da sagst du was, liebe Bruni, mir fällt das auch immer wieder auf, allerdings mehr bei anderen, als bei mir selbst, ich bin ja gerne hier und jetzt- allerdings ab Februar japse auch ich nach dem Frühling ;o)
herzlichst
Ulli

von finbar am 26.1.17 - http://finbarsgift.wordpress.com

Schade *mitschnief*
Trotzdem: hab einen schönen Tag!
In kürze erscheint bei mir unser Winterpoem grin
Herzliche Wintergrüße vom Finbar

von bruni am 25.1.17

Liebe PRISKA,
Ihr hattet also einen gelungenen Frühlingstag mitten im Winter. Muß ein tolles Erlebnis gewesen sein. Ich erinnere mich an eine Jugendfreizeit vor vielen Jahren in den Savoyer Alpen, da fuhren wir im März auch ohne Jacken Ski, aber es war die absolute Ausnahme. Sonst fror ich immer schon vor den Abfahrten grin

von Priska Pittet am 25.1.17 - http://www.alltagschrott.ch

Liebe Bruni
Hi hi. Wir gingen auf der Klewenalp (Schweiz) Ski fahren. Und wir hatten uns so dick eingepackt. Schicht um Schicht musste weg.
Aber bei uns in Basel ist es auch -5 Grad….

von bruni am 25.1.17

och, lieber FINBAR,
da war keiner von Dir.
Ich weiß, daß ich die spams, die in großer Zahl bei mir ankommen, akribisch genau durchgeschaut habe.
Es tut mir jetzt so leid wie Dir, lieber Finbar *schnief*

von finbar am 25.1.17 - http://finbarsgift.wordpress.com

*enttäuscht guck*
Mein Kommentar, den ich hier gestern schrieb, er ist nicht da!
*heul*

von bruni am 23.1.17

Liebe PRISKA,
Bei 1.600 m war es wie im Frühling?
Was für einen tollen Gipfel meinst Du denn? Das klingt ja wundervoll. Wir haben knapp -10° und langsam weiß ich nicht mehr, wieviele Lagen übereinander ich noch anziehen soll grin
Herzliche Grüße von Bruni

von Priska Pittet am 23.1.17 - http://www.alltagschrott.ch

Liebe Bruni
Gestern haben wir den Frühling besucht, auf 1600 m.ü.M.- über dem wunderbaren Nebelmeer haben wir uns bei strahlender Sonne und 10 Grad! aufgewärmt. Im Tal war es wieder -3 Grad.
Herzliche Grüße
Priska

von bruni am 23.1.17

Wir haben sie auch, liebe ANNA-LENA,
die kleinen niedlichen und ach so heimtückischen Eisflecken. Ich möchte nicht schon wieder eine Bänderzerrung, deshalb betrachte ich sie sehr argwöhnisch, wenn ich sie entdecke.
Herzliche liebe Wochengrüße an Dich von mir

Mischimaschi gefällt mir vom Wort her sehr gut *g*, aber als Wetter mag ich ich es nicht, grummel, grummel

von bruni am 23.1.17

Ich bin auch ein großer Fan der Vorfreude, liebe DIANA grin
Oh ja, wir kommen klar mit allen vier Jahreszeiten. Manchmal hadern wir mit etwas, aber dann legt es sich wieder, weil Veränderung schon wieder zu erkennen ist… Ein steter Wandel, mit dem wir leben und es ist gut so.
Alles Liebe schick ich Dir auch
Bruni

von bruni am 23.1.17

Liebe PETRA,
ja, etwas länger sind sie schon. Ich glaube, ca. eine Stunde. Das ist ein feiner Lichtblick grin und ein wenig mehr Wärme dazu würde uns sehr guttun.
Liebe Grüße zum Wochenbeginn
von Bruni an Dich

Vielleicht sehnen wir uns deshalb nach der nächsten, weil die momentane nicht so ausgeprägt und nicht so richtig zum Zuge kommt.
Unser Himmel ist wieder grau, die kleinen Schneereste hier und da sind infolge der nächtlichen Temperaturen zu kleinen Eisflecken geworden, ein Mischimaschiwinter. Wer mag den schon?

Liebe Grüße in eine frische und junge Woche,
Anna-Lena

von diana am 23.1.17 - http://versspruenge.wordpress.com

ach, vorfreude ist doch die schönste freude wink
es ist gut, dass es diesen wandel der jahreszeiten gibt, und ich mag sie im grunde auch alle!
ich versuche, jede zu nehmen wie sie ist.
jetzt genieße ich die ruhe des winters und die kälte lässt sich gut mit kuscheligen sachen und heißem kaffee ertragen!
dein gedicht mag ich, liebe bruni, es ist in sich geschlossen, denn der winter findet immer wieder in den frühling zurück! smile
alles liebe,
deine diana

von petra am 23.1.17

Oh ja, liebe Bruni, noch hat uns der Winter fest im Griff, aber lange dauert es nicht mehr, und wir können ihn spüren - den Frühling. Die Tage sind schon länger.
Liebe Grüße zu dir und einen guten Start in die neue Woche,
Petra

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image