Startseite | Kontakt | Impressum

Zuwider

Sie sind mir zuwider


Menschen die schreien
mit heiseren Stimmen grölen
und Hetzparolen johlen


Die in Massen schreiten
und sich mit Andersdenkenden
gewalttätig streiten


Sie sind mir zuwider


die in Tarnklamotten stecken
und heimlich die Messer wetzen


die ihre Mitmenschen verachten
und ihnen nach dem Leben
trachten - weil etwas an ihnen


ihren stets lauernden Hass
entfacht und kein Mensch über
ihre vor Gemeinheit
triefenden Witze lacht ...


Sie sind mir zuwider

 

Mittwoch, der 1. Februar 2017

 

 


image
Text u. Foto Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 24.2.20

Liebe GERDA,
nun verstehe ich erst Deine Zeilen per Mail von heute morgen. Du warst bei diesem Gedicht vom Febr. 2017 gelandet und im spam zu mir gekommen. Das ist schon lange nicht mehr passiert. Denn eigentlich filtert wortbehagen nun die echten seriösen Kommis und ich lösche, war im spamordner ankommt.  (Es scheint erst serit 2020 umgestellt zu sein. Ich muß nachfragen.)

Hier hat es wohl nicht geklappt, aber ich hab Dich entdeckt.
Ich hatte gerätselt, was Dich bei dem harmlosen Erinnerungs*bild* daran erinnert haben könnte *g*. Ich bitte um Entschuldigung, liebe Gerda und grüße Dich herzlich

von gerda am 24.2.20

wer mag sie? Sie sind widerlich. Ob sie das wissen? Ob sie deshalb so hasserfüllt sind?

von bruni am 9.2.17

Ja, das hoffe ich auch, liebe ULLI,
aber selbst wenn sie leiser werden, gibt es sie noch und was sie da im *stillen* Kämmerlein ausbrüten, mag ich mir gar nicht vorstellen…
Herzlichst Bruni

Die mag ich auch nicht!!! Du hast es gut ausgedrückt, da muss ich nix hinzufügen.
Hoffen wir, dass sie wieder leiser werden- wider allem Wissen
herzlichst
Ulli

von bruni am 6.2.17

Ach, PETRA,
ich persönlich ignoriere sie nach Möglichkeit und hoffe immer, daß ich nicht aus irgend einem Grunde mit ihnen konfrontiert werde…
Diese seltsame Gesinnung ist nicht zu verstehen und ihr Gedankengut noch viel weniger. Spricht es doch nur von Hass und Gewalttätigkeit gegen Mitmenschen, die sie nicht mal wirklich kennen.
Mitmenschlichkeit ist ein Wort, das sie nicht kennen.
Liebste Abendgrüße von Bruni an Dich

von petra am 6.2.17

Liebe Bruni, sehr gute und starke Worte, die ich mit meinem Kommentar bekräftigen möchte.
Leider müssen wir uns mit diesen Menschen arrangieren, denn wir leben in einer sogenannten Demokratie, in der jeder alles sagen kann, und wenn es der größte Mist ist.
Verzeih mir meine Ausdrucksweise, aber anders kann man das Gebaren nicht bezeichnen.
Herzliche Grüße aus Dresden,
Petra

von bruni am 4.2.17

Ich danke Dir, lieber FINBAR.
Ich strahle bei Deinen Worten
und sende Dir liebe Samstagsgrüße

von finbar am 4.2.17 - http://finbarsgift.wordpress.com

Grandios poetisch und philosophisch weiterentwickelt!!

von bruni am 4.2.17

Ich hatte eigentlich nur das Wörtchen *zuwider*, sonst nichts, lieber FINBAR…
Und diese Zeilen folgten ihm auf dem Fuße.
Einen lieben Gruß zum Samstag
von Bruni an Dich

von finbar am 4.2.17 - http://finbarsgift.wordpress.com

Starkes Poem,
prima Aussage!

von bruni am 2.2.17

Liebe GERDA,
ich weiß nicht so genau, wie ich mich verhalten sollte. Ich ignoriere sie nach Möglichkeit und im Dörfchen sehe ich keine, es sei denn, es wären die, die sich als Biedermänner verkleiden ...

von gerda am 2.2.17 - http://gerdakazakou.com

Mir auch, klar. Sie machen auch Angst, was natürlich schlecht ist, denn genau darauf haben sie es abgesehen. Wie kann man sich verhalten, damit sie nicht das letzte Wort behalten?

von bruni am 1.2.17

Liebe DIANA,
ich mußte meinem Herzen Luft machen!
Es ging nicht anders.
Ganz herzliche Grüße an Dich
von Bruni

von diana am 1.2.17 - http://versspruenge.wordpress.com

dem kann ich nur zustimmen… mir auch!
deutliche zeilen, klar und auf dem punkt.
sei lieb gegrüßt im februar, liebe bruni!
deine diana

von bruni am 1.2.17

Liebe ANNA-LENA
ich mußte es mal in worte fasssen, so kurz und knapp, wie es mir möglich war!

Wir klingen hier sehr gleich, das dachte ich mir.
Einen schönen und entspannten Monat Februar, sei er auch noch so kalt und fröstelig, den wünsche ich Dir auch.
Deine Bruni

In jedem Wort finde ich mich wieder, liebe Bruni. Wunderbare und prägnante Zeilen, auf den Punkt gebracht.

Liebe Grüße zum Monatsbeginn,
Anna-Lena

von bruni am 1.2.17

ja,liebe PRISKA,
sie haben das sprichwörtliche Brett vor dem Kopf. Vor Jahren habe ich es nicht geglaubt und meinte, mit Worten ist alles zu klären… Damals ging es nicht, oder so halbwegs? Es wurde mir nie wirklich klar.
Heute halte ich großen Abstand
Liebe Grüße zum Morgen
von Bruni

von Priska Pittet am 1.2.17 - http://www.alltagschrott.ch

Du sprichst mir aus dem Herzen. Und alles Erklären, Aufzeigen und Zeigen hilft nichts. Man rennt gegen eine Wand.
Sei herzlich gegrüßt. Priska

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image