Startseite | Kontakt | Impressum

Dezemberworte

Ich suche nach Winterworten
und finde sie nicht


Mützen, Schals und Stiefel mit
Fell wären banal
Schneeregen, Graupel und fieses
Geniesel klingt nicht poetisch


Geh ich aber durch leuchtende
stille Gassen in die der Trubel
der weihnachtlichen Märkte
nicht dringt


Seh Fenster und Türen
adventlich geschmückt, will
Zimtwaffelduft mich in fremde
Gärten locken


Dann erkenn ich
Dezemberworte sind auf dem
besten Wege zu mir

 


Freitag, der 1. Dezember 2017

 


image
© Text und Foto Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 4.12.17

Liebe GERDA,
bei mir dauert es auch immer ein Weilchen, aber wäre der Himmel blau, die Luft lind und das Meer ganz in meiner Nähe, dann ginge es mir sicherlich ganz genau wie Dir… Da liegt Weihnachten halt noch weit entfernt

von bruni am 4.12.17

*lächel*, ich glaube, es ist ein richtiges Bruni-Poem, liebe FINBAR.
Herzliche Abendgrüße an Dich

von Finbar am 4.12.17

Fein, dieser Klang deiner Poesie ...
Herzliche Grüße vom Finbar

von gerda am 3.12.17 - http://gerdakazakou.com

o, schön, Bruni! Das sind freilich Wort-Öffner für Weihnachtsstimmung,die sich bei mir noch kein bisschen melden will.

von bruni am 2.12.17

liebe KARIN,
wie schön, Dein Kommi. Hölzerne Kerzen gibt es äußerst selten. Ich war sehr verblüfft, als ich sie im Lager eines Antiquitätengeschäftes fand, in dem ich zum Fotografieren herumstöberte.
Kerzen aus Wachs sind mir eigentlich lieber, aber als Sinnbild fungieren sie wundervoll.
Liebe Grüße auch Dir zum ersten Adventssonntag von Bruni

von bruni am 2.12.17

Ich denke auch, liebe DIANA
Nur abseits vom Trubel ist sie zu finden, diese seltsame und doch so verständliche Dezembermagie.
Sehr herzliche Grüße in Deinen Sonntag von Bruni

von Karin am 2.12.17

Ich werde ganz andächtig (auch ein Dezemberwort) beim Anblick dieser hölzernen Kerzen…..welch schönes Sinnbild….eines Tages in Flammen aufgehen, brennen…für Wärme, Licht und Wohlbehagen.
Einen schönen 1. Advent wünscht Dir Karin

von diana am 2.12.17 - http://versspruenge.wordpress.com

oh jaaaa.
wunderschön! genau so will ich es auch machen - abseits vom trubel, dort findet sich die ganze dezembermagie!
einen lieben herzlichen dezembergruß zu dir, liebe bruni, von diana

von bruni am 2.12.17

Danke, liebe ANNA-LENA,
es geht um das Berührenlassen, oh ja, und das geschieht in dieser Zeit so nach und nach. Wenigstens bei mir ist es nicht auf Knopfdruck vorhanden. Aber ich fühle, daß ich wieder auf dem Weg dahin bin.
Liebe lächelnde Grüße an Dich von Bruni

von bruni am 2.12.17

*lach*, liebe PETRA,
ich hoffe, Deine Worte treffen zu und ich kann noch ein bisschen adventlich wortgewandter werden. Noch klinge ich ein wenig hölzern, deshalb auch die hölzernen Kerzen auf dem Bild
Schmunzelgrüße an Dich in die Stadt mit dem schönen Weihnachtsmarkt
Bruni

Du wirst sie finden, liebe Bruni, in der Stille und abseits von Trubel und Kommerz. Es sind die stillen Worte, das Leuchten der Lichter und die vorweihnachtlichen Düfte, die das Herz und die Seele berühren.

Lassen wir uns berühren und von den schönen Dingen der Vorweihnachtszeit beglücken.

Liebe Grüße in die beginnende Nacht,
Anna-Lena

von Petra am 1.12.17

Liebe Bruni,
ein paar schöne Dezemberworte sind dir doch eingefallen.
Du hast noch 30 Tage Zeit, um dich zu steigern.
Ich wünsche dir einen wunderschönen 1. Advent.
Liebe Grüße zu dir von
Petra

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image