Startseite | Kontakt | Impressum

Kurios - Prosa

Meine Handtasche ist pinkfarben,
leuchtend und mit einem starken
Magnetverschluß ausgestattet,
den ich auch meist finde, um ihn
zu nutzen, denn nützlich ist er ja.
Das steht außer Frage.


Im Innenraum tummeln sich
zahllose, aber selbstverständlich
höchst wichtige Einzelteile. Um
ihrer Übersichtlichkeit noch ein
wenig nachzuhelfen, habe ich sie
in verschiedenen netten Innen-
raumtäschchen untergebracht.


Außerdem gibt es drei kleinere
Seitentäschchen.


Das größere der drei enthält
Notizzettel, Notizbüchlein, 
Impfpaß und diverse andere
nützliche Papiere, nebst
Kugelschreiber, der, äußerst
schüchtern, wie er nun mal
ist, sich dort im Dunkel der
Tiefe vorzüglich zu verstecken
pflegt.


Im einen der beiden kleineren
Täschchen befindet sich mein
Handy, falls ich es nicht ver-
sehentlich in Eile nebendran
geschmissen habe und es
sich nun irgendwo am Taschen-
boden, inmitten meiner feinen
Ordnung gut versteckt und
reichlich für Unruhe und Auf-
ruhr sorgt.


Im zweiten der beiden
kleineren Täschchen sind
nichts anderes als zwei
verschiedene Bonbonsorten
untergebracht, in zwei ver-
schiedenen Behälterchen.
Klein und fein.
Schließlich lege ich Wert
auf ein gepflegtes Äußeres.
Der winzigste Behälter, ein
Metalldöschen, weiß mit
schwarzer Schrift, enthält
die kleinsten von allen
kleinen Pfefferminzbonbons.


Es ist ein neugieriges kleines
Ding. Das mußte ich heute
sehr verblüfft feststellen.


Ich versuchte nämlich, den
Magneten zu öffnen, schließ -
lich brauche ich ab und zu
meinen Geldbdeutel oder
etwas anderes, aber da
klammerte es sich doch tat-
sächlich am Magneten fest
und wollte und wollte ihn
nicht loslassen.


Am Ende hab ich den Kampf
gewonnen, aber ich kann
Euch sagen, nur mit roher
Gewalt, denn Argumenten
war es einfach nicht zu -
gänglich   grin


Wie es dort hingekommen
ist, bleibt mir ein Rätsel.
Es muß hinauf geklettert
sein, aus seinem Täsch -
chen heraus und dann hoch
hinauf ...


Aber zu welchem Zweck?
Um in die Welt zu blicken?
Um am quirligen Leben
nach Pfefferminze duftend
teilzunehmen?


Ich weiß es nicht ... *g*

 

Mittwoch, der 5. April 2017


image
Text u. Foto Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 8.4.17

Liebe KARIN,
Du meinst, es gehört Mut dazu, eine solche Tasche zu tragen? Jetzt bin ich aber ganz verblüfft, ich fand mich noch keine Sekunde lang mutig damit grinAus irgend einem Grunde passt sie zu mir. Ich mag sie, aber das Innenleben darin ist pfiffig im Aushecken von Streichen, damit ich immer etwas zu suchen habe *g*
Das Pfefferminzdöschen schoß dabei den Vogel ab. So was hatte ich noch nicht erlebt *kicher*
Du schleppst also außer Deiner sehr kleinen Tasche noch ein Papiertütchen mit für die unentbehrlichen Kleinigkeiten? Das ist ja lustig. Auf die Idee bin ich noch nicht gekommen ...
Schmunzelgrüße jetzt auch an Dich

von Karin am 8.4.17

Lach…..so eine Farbe passt genau zu Dir, ich hätte nie den Mut dazu. Meine sind immer zu klein und es bedürfte eines zweibeinigen Beigesellen, der Brille und anderes Sperrige bei sich verstaut, so schleppe ich meist ein kleines hübsches Papiertütchen mit heillosem Durcheinander.
Was Dein Döschen anbelangt: Die Kleinen wollen halt auch mal nach oben -:)))
Schmunzelgruss an Dich, Karin

von bruni am 6.4.17

*lach*, liebe ANNA-LENA,
millimetergenau will ich es gar nicht, aber klein ist meine jetzt auch schon, wenigstens gemessen an den vorherigen. Trotzdem such ich noch, oft, nicht immer grin
Und diese Pfefferminzchen, die zeigten mir, daß der Inhalt der Tasche macht, was er will…
Grinsegrüßle von Bruni an Dich ♥

von bruni am 6.4.17

Liebe DIANA,
diese Kobolde bekommt frau aber nicht zu fassen, sie sind schlau und wendig. Suchst du sie rechts, sind sie schon links grin u. dort richten sie Unordnung an…
Liebe Grüße in die Nacht zu Dir von mir
Grabschst Du wild zu, beißen sie Dir in den Finger *g*. Nehmen wir´s mit Geduld.

Wie schön diese pinkfarbene Tasche doch ist, liebe Bruni grin .
Auch ich - typisch Frau - reiste meist mit großen Handtaschen mit viel Stauraum für alles, was Frau so meint zu brauchen.

Aber nachdem das Suchen nach diversen Dingen mir Zeit und Nerven noch und nöcher gekostet hat, habe ich jetzt eine kleine und feine Tasche, in der millimetergenau das hineinpasst, was Frau wirklich braucht… LOL .

Amüsierte Grüße
Anna-Lena

von diana am 6.4.17 - http://versspruenge.wordpress.com

liebe bruni, ich glaube ja, da sind kleine kobolde drin, die sich einen heidenspaß daraus machen, die sachen zu verstecken, die man gerade sucht… was haben die mich schon nerven gekostet, lach!! wink)
liebe grüße zum abend,
von diana

von bruni am 6.4.17

*g*, ja, das ist es wohl wirklich, lieber FINBAR, mein persönliches kassisches Frauenbesitztum *lach*. Für eine Zeitlang ist es nun dieses weiche, sich angenehm anfühlende pinkfarbene Etwas, was sich in der Hand oder auf der Schulter eines Mannes ein wenig seltsam ausnehmen würde grin. Es kann eine große Hilfe sein oder auch ein stetes Ärgernis, weil sich alles darin erst mal versteckt u. nie auf Abruf bereit steht.
Hier war es umgekehrt, die Pfefferminzchen wollten partout den Rand der Tasche erklimmen u. hingen nun am Magneten fest… Ich überlege gerade, vielleicht wollten sie ja auch meine Schulter erklettern? Was meinst Du dazu?
Herzliche lächelnde Grüße von Bruni an Dich

von finbar am 6.4.17 - https://finbarsgift.wordpress.com/

Ein klasse Handtaschenpoesieepos, liebe Bruni! Gespannt folgen wir dir durch alle Ecken dieses, deines klassischen Frauenbesitztums grin
Herzliche Frühlingsgrüße
vom Lu

von bruni am 6.4.17

Liebe DIANA,
Dir einen feinen guten Morgen und mit lieben Grüßen an Dich.
Ach ja, meine Tasche und ihr reichhaltiges Innenleben.  Ich möchte nur mal wissen, nach welchen Gesichtspunkten sie versteckt. Ist es nur die Schwerkraft, die alles nach unten zieht u. ist da nicht auch eine gewisse Bösartigkeit mir gegenüber zu erkennen? Was meinst Du, auch als Handtaschenbesitzerin?
Grinsend, Deine Bruni

von bruni am 6.4.17

Hallöchen, liebe PETRA,
ach wie schön, Du bist wieder da.
Tja, meine Tasche, ich mag sie wirklich sehr, aber das ständige Suchen und die immer wieder verschwindenden Gegenstände darin, das stellt schon eine Herausforderung dar. In Eile geht da nichts, nur mit Geduld und einem gewissen spitzfindigen Einfühlungsvermögen grin Du kennst die Probleme auch?
Schmunzelgrüße an Dich von Bruni am Morgen

von diana am 6.4.17 - http://versspruenge.wordpress.com

haha, es war wohl neugierig und wollte in deiner tasche mal auf erkundungsreise gehen - es gibt da ja auch viel zu entdecken, schmunzel smile
sehr feines innennleben einer handtasche!
mit herzlichen grüßen zu dir
von diana

von petra am 6.4.17

Liebe Bruni, die Tasche ist super toll der Text dazu ebenso.
Ich habe eine ähnliche Tasche und versuche täglich eine gewisse Ordnung zu halten, was mir leider nicht gelingt.
Und dann der Verschluss…😊
Ganz liebe Grüße in den Morgen zu dir
herzlichst Petra

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image