Startseite | Kontakt | Impressum

Kleine Welle, große Welle

Ich bin wie eine Welle


an manchen Tagen
quicklebendig
hurtig hüpfend und
fröhlich springend


Am Abend dann
müde schutzsuchend
vor den übergroßen


und heimlich im
Sande versickernd…


An anderen Tagen bin
ich wie die hohe Welle
herausfordernd
hell aufschäumend
und mich vor
Begeisterung selbst
überschlagend


Doch manchmal
auch mies gestimmt
und die kleinen zum
Strande jagend ...

 

 


Dienstag, 6. Sept. 2016

Danke für das wunderschöne
Foto, lieber Finbar

 


image
Text Bruni Kantz u. Foto Lu Finbar

Kommentare

von bruni am 18.9.16

Liebe GERDA,
warum staunt Du denn?
Über die Metaphern, die ich verwende für menschliches Leben u. daß ich es in der IchForm tue?

von gerda am 17.9.16 - http://gerdakazakou.com

und wieder mag ich gar nichts hinzusetzen, nur dir sagen, dass ich dir mit großem Staunen zuhöre. heavy86

von bruni am 12.9.16

Liebe DIANA,
es ist schön zu wissen, daß es Dir gefällt. Zur Zeit spuken sie mir im Kopf herum, die Wellengesichter. Weiß auch nicht warum grin
Liebe Grüße an Dich

von diana am 12.9.16 - http://versspruenge.wordpress.com

ein tolles wellengedicht (zu einem tollen wellenfoto!), liebe bruni! smile
sonnengrüße
von diana

von bruni am 10.9.16

oh, hallo, liebe Mathilda,
geht es Dir inzwischen wieder ein wenig besser?
Hört sich aber an, als wärst Du mies gestimmt, weil etwas nicht so funktioniert, wie es sollte.
.

Lieber später Gruß von Bruni
an Dich

von Mathilda am 10.9.16 - http://einfachtilda.wordpress.com

Das passt so wunderbar zum Leben liebe Bruni und ich jage gerade die kleinen zum Strand *lächel*

LG Mathilda

von bruni am 9.9.16

*lach*, da bin ich ja beruhigt, liebe PETRA,
daß Du nicht bei alles gelassen bist grin
Auf und nieder, immer wieder, so ist es halt, das Leben. Wir müssen es nehmen, wie es kommt. Unseren Teil haben wir dazu beigetragen.
Leben, nun zeig mal, was DU drauf hast grin
Herzlichst Bruni am späten Abend

von petra am 9.9.16

Du hast es ganz wunderbar in Worte gefasst dieses ständige Auf und Ab unserer Gefühle, liebe Bruni.
Ich kenne es nur zu gut. Allerdings bin ich mit den Jahren bei einigen Themen gelassener geworden. Aber eben nur bei einigen und so bleibt noch ausreichend Raum für schäumende große Wellen.
Ganz liebe Grüße,
Petra

von bruni am 8.9.16

Lieber FINBAR,
oh ja, es ging mir um das Auf und Ab, das wir alle so gut kennen und die unterschiedlichen Wellen des Ozeans schienen mir bestens geeignet zu meinen Gedanken.
Dazu hatte ich noch dieses supertolle Wellenfoto von Dir und das mußte unbedingt dazu! Herzlichen Dank Dir und die herzlichsten Grüße von mir

von finbar am 8.9.16 - http://finbarsgift.wordpress.com

Wie schön,
liebe Bruni,
dein Wellenpoem…

in Analogie zum
täglichen Auf und
Ab des Lebens!

Das Foto ist auch
nicht schlecht *g*
Herzlich, Finbar

von bruni am 7.9.16

ja, so ähnlich, liebe BÄRBEL.
Herzlichst Bruni am späten Abend

von bruni am 7.9.16

Genau, liebe GABRIELE,
wir haben ein so verrücktes Innenleben mit so vielen Facetten, da kommt nach der Güte die Härte, nach dem Durchsetzenkönnen das Schüchterne…
Alles ist in uns gespeichert.
.

Ich finde auch, daß dieses tolle Foto ausgesprochen gut zu meinem Wellentext passt.
Herzliche Grüße von Bruni an Dich

von minibares am 7.9.16 - https://minibares.wordpress.com

ein gedicht für das leben.
lg

von gabriele pflug am 7.9.16

ich mag den vergleich mit der welle!
so viele verschiedene stimmungen stecken im menschen.
text und photo bilden eine schöne einheit!

liebe grüße
gabriele

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image