Startseite | Kontakt | Impressum

Ein Herz

Am Rande von Steinen
ein pochend pulsierendes
Herz


Das Schmerzvolle der
Welt hat es ins Abseits
gestellt


Weg von den Masken und
sich hinab zu
menschlichen Gefühlen
tastend ...

 


Dienstag, 1. Nov. 2016


image
Text u. Foto Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 7.11.16

Ich habe es nicht mitbekommen, liebe ANNA-LENA. Es muß entsetzlich gewesen sein, später zu wissen, wie sehr falsch man sich verhalten hat. Was hindert die Menschen nur am Helfen? Immer wieder…
Liebe Gutenachtgrüße
von mir an Dich

Der Mann in Essen lag bewusstlos im Vorraum einer Bank und niemand half ihm. Kurz danach hörte sein Herz auf zu schlagen.
Es ging Anfang Oktober durch die Presse.

Liebe Grüße dir,
Anna-Lena

von Emily am 6.11.16 - http://www.emily221.wordpress.com

Das wünsche ich dir. Von ganzem Herzen!

von bruni am 6.11.16

Es hat seinen Schutz verloren, liebe Emily, und ist sehr angreifbar…
Es denkt vermutlich, dass es zwischen Steinen unauffällig ist, aber Form nd Farbe lassen sich nicht verleugnen.
Hoffen wir, daß es weiter schlägt, tapfer und stetig, obwohl es ihm oft
sehr schwerfällt.
Lieber Gruß zum Sonntagnachmittag
von Bruni

von Emily am 6.11.16 - http://www.emily221.wordpress.com

Weg von den Masken. Ein Herz das sich öffnet also. Verletzlich. Vielleicht bieten die Steine etwas Schutz, den ein zartes Herz gut brauchen kann.
Alles Liebe, die Emily ♥

von bruni am 2.11.16

Ich weiß nicht, lieber FINBAR,
ich hoffe, noch lange… denn fast glaube ich, es ist meines
.

Liebes Grüßle auch an Dich

von finbar am 2.11.16

Och… *traurig guck*
Wie lang es wohl noch leben wird?

Berührende Geschichte, liebe Bruni… Grüßle!

von bruni am 1.11.16

Eine schwierige Frage, liebe ANNA-LENA.
Ich habe ja sehr bewußt ein offenes Ende gewählt, damit jeder sich seine eigenen Gedanken macht.
Beides liegt im Rahmen der Möglichkeiten.

Ich kenne den Fall in Essen nicht, was passierte dort genau?
Lieber Gruß an Dich von Bruni

von bruni am 1.11.16

Danke, liebe BÄRBEL,
und liebe Grüße von mir an Dich.

von bruni am 1.11.16

Stimmt, ja, Dein Herzstein!
Daran hab ich gar nicht gedacht.
Wie schön, daß Du mich erinnerst, liebe DIANA.
Ich freue mich, daß Dir gefällt, was Du hier liest. Jede von uns hat eine sehr eigene Note u. die Vielfalt finde ich wunderschön.
Herz-lichst Bruni

Es scheint so schutzlos, so verletzlich, inmitten der Steine. Ob sie es verteidigen, wenn man ihm zu nahe kommt? Oder schweigen sie, geben vor nichts zu sehen?
Mich erinnert das an den armen Mann in der Bank in Essen, den niemand beachtet und dem keiner geholfen hat.

Nachdenklich,
Anna-Lena

von minibares am 1.11.16 - https://minibares.wordpress.com

ein berührendes gedicht

von diana am 1.11.16 - http://versspruenge.wordpress.com

so feine zeilen… erinnert mich an meinen “herzstein” aus einem gedicht.
auch dieser hier ist ganz besonders. smile
herz-liche novembergrüße an dich, liebe bruni!
diana

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image